Gruppenligaaufsteiger TSV Altenlotheim präsentiert Neue bei Trainingsauftakt

„Wollen uns in der Liga wieder festsetzen“

Vier Coaches und fünf Zugänge: Spielertrainer Robin Wissemann und der spielende Vorsitzende Kai Bremmer präsentieren mit den Co-Trainern Jörg Zarges und Sven Klinge (hintere Reihe von links), die Neuzugänge (vordere Reihe von links) Lorenz Bremmer, Manuel Neuschäfer, Sascha von Drach, Christian Schmid und Rudi Hofert.
+
Vier Coaches und fünf Zugänge: Spielertrainer Robin Wissemann und der spielende Vorsitzende Kai Bremmer präsentieren mit den Co-Trainern Jörg Zarges und Sven Klinge (hintere Reihe von links), die Neuzugänge (vordere Reihe von links) Lorenz Bremmer, Manuel Neuschäfer, Sascha von Drach, Christian Schmid und Rudi Hofert.

Bei viel Sonne startete Aufsteiger TSV Altenlotheim die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Gruppenliga. Unter den Spielern waren mit Rudi Hofert, Christian Schmid (beide SC Blau-Gelb Korbach), Julian Schneider (SG Bad Wildungen/Friedrichstein) und Lorenz Bremmer (SG Eder) auch vier hoffnungsvolle Neuzugänge.

Dazu kommt mit Manuel Neuschäfer und Sascha von Drach (beide FC Ederbergland) und Alexei Dobrii (zuletzt vereinslos) ein Trio, das zwar schon in der Winterpause zum TSV kam, wegen der Coronapandemie allerdings noch nicht die Fußballschuhe am Oberbach schnüren konnte.„Das sind allesamt Neuzugänge, die uns weiterbringen und uns richtig guttun“, freut sich Spielertrainer Robin Wissemann. „Natürlich ist in erster Linie der Klassenerhalt das Ziel, aber wir wollen uns in der Liga wieder festsetzen und guten Fußball zeigen“, fügt er an.

Wissemann angetan von Schneider

Helfen sollen dabei auch Hofert und Schmid. „Rudi ist ein klassischer Achter im Mittelfeld. Tolles Spielverständnis, technisch versiert und ballsicher, so etwas hat uns auf der Position gefehlt“, sagt der Trainer. Schmid beschreibt er als Supertechniker und versierten Spielmacher. Angetan ist Wissemann auch von Schneider. „Ein erfahrener Defensivmann, der die Gruppenliga bestens kennt und daher reichlich Erfahrung mitbringt.“ Lorenz Bremmer, der jüngste Neuzugang, ist aus Altenlotheim. Wissemann beschreibt den 19-Jährigen als schnellen und wendigen Spieler auf der Außenbahn. Neu im TSV-Trainerstab ist Jörg Zarges, der bisher als Juniorentrainer bei der SG Eder aktiv war.

Bis zum Saisonauftakt am 6. September in Melsungen hat Wissemann 19 Übungseinheiten und ein dreitägiges Trainingslager in Münster/Saerbeck geplant. Dazu kommen sechs Testspiele: Bei der SG Meineringhausen/Höringhausen (2. August), beim TSV/FC Korbach (12. August), beim FC Ederbergland (15. August), bei der SG Rhena/Lelbach (18. August), sowie gegen den FC Nuhnetal (23. August) und den VfL Biedenkopf (29. August).   bb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare