Hemfurth-Edersee-Abendlauf:  15-Jährige zwei Sekunden schneller als 41-Jährige

Martin gewinnt  gegen Koppe Generationsduell

+
Erste:   Eine starke Leistung zeigte die 9-jährige Lara Spangenberg (Anraff), bei ihrem Sieg über 1000 Meter. 

Hemfurth – Ein Langläufer scheut keine Nässe, wenn die Temperatur stimmt. Daher war der Wolkenbruch kurz nach dem Start den 251 Teilnehmern beim 33. Hemfurth-Edersee-Abendlauf mehr oder weniger egal. 

Allerdings beeinträchtigen die Windböen die Leistungen der Sportler.

Bei der zwölften Station des Laufcups Waldeck-Frankenberg standen die Distanzen 400, 1000, 2000, 5000 und 10 000 Meter auf dem Programm. Eingebunden in diese Veranstaltung war auch wieder der Waldeck-Frankenberger Feuerwehrlauf.

95 Läuferinnen und Läufer gingen über zehn Kilometer ins Rennen. Die anspruchsvolle Route führte vom Sportplatz zum Marktplatz an der Sperrmauer, danach einige Kilometer am See entlang und durch hügeliges Gelände wieder zurück zum Ziel auf den Sportplatz. Insgesamt waren 106 Höhenmeter zu bewältigen.

Die 68-jährige Gisela Zapf (Bergheim) gelangt in ihrer Altersklassen ein Doppelsieg. Sie gewann die Rennen über 5 und 10 Kilometer. Fotos: WH

Schnellster über 10 000 Meter war einmal mehr Micha Thomas im Trikot der LG Eder. Er siegte in 35:19 Minuten. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Marius Klein (VfL Marburg) betrug 2:49 Minuten. Gerhard Knoche (TSV Godelsheim) lief nach 54:14 in der M70 einen Sieg nach Hause.

Bei den Frauen triumphierte die 20-jährige Lena Ritzel (VfL Marburg), die auf der anspruchsvollen Strecke nach 39:21 Minuten ins Ziel kam. Zweite wurde Cara Brede (Ungedanken 47:23). W45-Siegerin Kerstin Debus (LG Eder) folgte als Dritte in 48:58.

Gisela Zapf vom TV Bergheim feierte einen Doppelsieg. Nachdem sie den Lauf über 5000 Meter nach 29:22 Minuten als W65-Siegerin beendet hatte, startete sie auch über 10 Kilometer und ihre Siegerzeit lautete 1:06:56 Stunden.

Auch der Lauf über 5000 Meter war mit 77 Teilnehmern gut besetzt. Thorsten Bannier (KSV Baunatal, M55) siegte in 18:39 Minuten. Den Frauenlauf gewann die 15-jährige Louisa Martin (Sachsenberg/LG Eder, 22:07)) nach einem spannenden Finish gegen die 27 Jahre ältere Sabine Koppe (SV Buchenberg, 22:09).

Beim Jugendlauf über 2000 Meter sorgte Elias Koch (LG Eder) als ältester Läufer in 6:56 für die schnellste Zeit. Ein starkes Rennen lief die 12-jährige Lea Zoe Breuksch (TSV Goddelsheim), die nach 8:59 Minuten in Ziel kam. 35 Kinder der Altersklasse U12 und jünger gingen die 1000 Meter an. Für die 11-jährige Livia Reinecke (TSV Niederelsungen) zeigten die Uhren 3:25 Minuten an. Lara Spangenberg (Feuerwehr Anraff) siegte über 1000 m der W9. 31 Bambini nahmen die 400 Meter unter ihre Füße.

Trotz der zeitweise nicht optimalen äußeren Bedingungen hat das Organisationsteam des TSV Hemfurth unter der Regie des Vorsitzenden Dirk Hankel die 33. Auflage dieses Edersee-Abendlaufes wieder gut abgewickelt. (WH)

Alle Ergebnisse: www.tsv08-hemfurth-edersee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare