Altstadtlauf zum Hessentag mit vielen Promis

+
Verteidigte ihren Staffelsieg vom Vorjahr: Das Quartett „Yes we will“ mit der Korbacher Familie Will.

Korbach. Stephan Leyhe, Nadine Horchler, Tatjana Schilling, Jan-Martin Speer und Bastian Schalk - so viele Autogramme wurde noch nie beim Altstadtlauf in Korbach geschrieben.

Die Sportler hatten alle Hände voll zu tun, nachdem sie zuvor ihre Beine ordentlich in Bewegung gesetzt hatten. Dieses Quintett, ein Skispringer, eine Biathletin, eine Mehrkämpferin, ein Bobfahrer und ein Triathleten stellte die Promi-Staffel über 5 x 675 Meter bei dieser Veranstaltung.

Promi-Staffel: Vorne von links Karl Oppermann, Vorstand Waldecker Bank, Thomas Berg Kinderkrebshilfe, Manfred Hamel (TSV Korbach) Organisator Promi-Lauf.

Alle fünf haben ihre sportliche Karriere unter anderem mit der Teilnahme beim Waldeck-Frankenberger Laufcup begonnen. Und ihre sportliche Leistung bei diesem Lauf während des Hessentags war der Waldecker Bank eine Antrittsprämie von 3000 Euro wert, die sie der Kinderkrebshilfe spendet. Dennoch haben nicht die Spitzenathleten dieses Staffelrennen gewonnen, sondern das Quartett „Yes we will“, hinter der sich die Familie Will aus Korbach verbirgt.

Sieger des Hauptlaufs: Sven Lohschmidt (SC Willingen) und Michele Klimek (vereinslos).

Die Wills haben damit ihren Staffelsieg aus dem Vorjahr verteidigt. Sieger des Hauptlaufs über 6780 Meter wurden Sven Lohschmidt (SC Willingen) in 24:09 Minuten und bei den Frauen Michele Klimek (ohne Verein) die 28:39 Minuten für diesen nicht einfach zu laufende Strecke benötigte.

 Vor allem die Anstiege gingen in die Beine, auch bei den Spitzenathleten. „Der letzte Anstieg fühlte sich an wie der Mount Everest“, sagte Stephan Leyhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare