Volleyball: VfL-Frauen beim TSV Frankenberg · Gemünden empfängt Gießener SV

Bad Arolsen geht ohne Druck ins Derby

+
Bad Arolsens Laura Junge (hinten) hat im Hinspiel die Frankenbergerinnen Elena Schwietz (links), Corina Schwietz (rechts) und Anna Nolte (vorn) im Blick.

Frankenberg/Bad Arolsen - Im Mittelpunkt des kommenden Volleyball-Wochenendes steht aus heimischer Sicht das Bezirksoberligaderby zwischen den Frauen des TSV Frankenberg und VfL Bad Arolsen. Die Gastgeberinnen sind klar favorisiert.

Die „Zweite“ des VfL Bad Arolsen erwartet in der Bezirksklasse Vellmar und Hofgeismar. Auch der TSV Gemünden genießt Heimrecht gegen den Gießener SV und VfL Marburg II. In der Kreisklasse reisen die jüngsten Bad Arolserinnen zum TV Jahn Kassel. Spielfrei sind Männer-Bezirksoberligist Battenberg, Frankenbergs Männer in der Bezirksliga und die Korbacher Frauen in der Kreisklasse.

Bezirksoberliga Frauen

Das Derby in der Halle der Burgwaldschule zwischen Spitzenreiter Frankenberg und dem VfL Bad Arolsen geht morgen Nachmittag über die Bühne. Die Gäste haben die Hinrunde mit nur zwei Siegen als Tabellenletzter abgeschlossen. Demzufolge und der Heimstärke nach müsste das TSV-Team von Trainer Uwe Burkard die Partie deutlich gewinnen. Für die Bad Arolserinnen um Spielertrainerin Jennifer Homann spricht, dass die vorausgegangenen Derbys stets spannend und knapp verliefen, sie haben außerdem nichts zu verlieren. Auf jeden Fall können die Zuschauer eine technisch gute und kampfbetonte Begegnung der beiden „alten Bekannten“ erwarten.

In ihre zweite Partie gegen Aufsteiger TG Rotenburg, derzeit Tabellensechster, gehen die „Hessinnen“ ebenfalls als Favorit.

Bezirksliga Frauen

Die von Alexander Rau trainierte Bad Arolser Zweitvertretung bekommt es am Sonntag mit dem Tabellendritten VC Blockfrei Hofgeismar und dem SSC Vellmar, derzeit Siebter des Klassements, zu tun. Zumindest ein Sieg soll eingefahren werden, der gegen den Siebten leichter zu schaffen sein sollte. Bei guter Tagesform erscheinen aber auch zwei Erfolge möglich.

Bezirksliga MR/GI Männer

Die Gemündener Männer empfangen am Sonntag mit dem Gießener SV ein Team, das noch gute Chancen im Meisterschaftsrennen besitzt. Ein Erfolg gegen den aktuellen Tabellenzweiten wäre für die Mannschaft von Trainer Klaus Ochse eine Überraschung. Punkte sollen hingegen gegen den VfL Marburg II her, der aktuell mit nur einem Sieg das Tabellenende ziert.

Kreisklasse Frauen

Die jüngsten Aktiven des VfL Bad Arolsen treten am Sonntag beim TV Jahn Kassel III an und möchten zumindest ihren zweiten Satzgewinn verbuchen.(nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare