Carolin Schäfer auch einzeln stark, Alicia Schilling hessenweit Dritte mit dem Diskus

Mutter und Tochter in der gleichen Bestenliste der Leichtathleten

+
Zweimal im Ranking: Kim-Zoe Langendorf vom TSV Twiste.

Korbach. Carolin Schäfer hält im Hessischen Leichtathletik-Verband (HLV) spielend mit den Spezialistinnen mit. Die Siebenkämpferin aus Bad Wildungen stellt sie teilweise sogar in den Schatten.

So weist sie erste Plätze über 200 Meter (23,73 Sekunden) und 100 Meter Hürden (13.13) vor. Im Weitsprung (6,24 Meter) und Speerwurf (53,73) wird die 27-Jährige von der Frankfurter Eintracht jeweils als Zweite geführt. Da, wo Carolin Schäfer ihre eigentlichen Erfolge erzielt, im Siebenkampf, ist sie mit 6602 Punkten natürlich unangefochten Hessens Beste.

Während Schäfers Platzierung nicht überraschen, liegt das bei Tatjana Schilling anders. Die Athletin vom TSV Korbach taucht dreimal in den Bestenlisten für 2018 auf – wohlgemerkt mit Altersklasse W45 bei den Frauen. Am weitesten vorn landete sie als Rangachte mit 60,26 Sekunden über 400 Meter.

Ziemlich einmalig ist wohl, dass Mutter und Tochter im Ranking derselben Klasse auftauchen. Alicia Schilling (TuS Wiesbaden) ist im Diskuswurf Dritte mit 48,79 Meter. Fünfte ist Ann-Kristin Gohmert (42,09) vom TV Jahn Willingen.

Langendorf zweitbeste mit dem Diskus

In den Bestenlisten der Jugend U20 und der Jugend U18 liegt Marius Karges, vom TV Friedrichstein zur Frankfurter Eintracht gewechselter Werfer, am besten. Er rangiert mit Diskus (46,27 Meter) und Kugel (14,30) jeweils auf Rang vier der U18 – dabei gehörte er mit Jahrgang 2003 noch der U16 an, wird also jeweils mit den Älteren verglichen. 

Kim-Zoe Langendorf TSV Twiste nimmt in der U-18-Bestenliste im Diskuswurf mit 33,15 Meter Platz zwei ein, im Kugelstoßen (11,93) wird sie als Nummer acht gelistet. 

Ihr Vereinskamerad Julius Gerke schaffte in der gleichen Altersklasse sein bestes Abschneiden als Vierter im Dreisprung (12,62 Meter). Der 17-Jährige ist zudem im Weitsprung (11./6,21) und im Speerwurf (16./47,58) dabei.

Ebenfalls bei den U18 rangiert die 4 x 100-Meter-Staffel des TSV Korbach mit ihrer Zeit von 55,44 Sekunden auf Platz 18. Bei der Jugend U20 belegt der Willinger Nicholas Lohmann die Ränge 13 (Kugel/12,21) und 18 (Diskus/32,40).   (mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare