Bad Wildunger beim Heimspiel im 9-Ball im Viertelfinale

Billard-DM: Juri Pisklov mit Auftakt zufrieden

+
Augen auf und in sich gekehrt: Juri Pisklov fand seinen Auftritt beim 9 Ball in Ordnung und der Wildungen Billardspieler ist optimistisch, dass er in den anderen drei Disziplinen bei der deutschen Meisterschaft den Medaillenkurs einschlagen kann.

Bad Wildungen – Endstation Viertelfinale im 9-Ball. Die insgeheim erhoffte Medaille wurde es nicht für Juri Pliskov, dennoch war der Bad Wildungen Billardspieler mit seinem Spiel zum Auftakt der deutschen Meisterschaft in der Wildunger Wandelhalle zufrieden.

Dass er trotz des vorzeitigem Aus in dieser Disziplin eine positive Stimmung ins weitere Turnier mitnimmt, liegt auch daran, dass er gut mit dem Druck umgegangen ist, der auf Pisklov gerade bei seinem Heimspiel auf ihm lastet. „Beim ersten Spiel war ich total nervös, aber dann wurde ich immer ruhiger.“

Er gewann zu Auftakt gegen Hannes Stiller (BC Halle) mit 7:4, musste sich dann allerdings in der Gewinnerrunde Tim Goergen (BV Brotdorf) mit 3:7 beugen. 

Pisklov steckte diese Niederlage aber gut weg und besiegte in der zweiten Verliererrunde Patrick Ruhnow (BC Siegtal ) mit 7:4. Im Achtelfinale gab er Stephan Weihnacht (PBC Friedrichshain) mit 8:5 das Nachsehen und im Viertelifinale warteter auf ihn ein schwerer Brocken: Lars Kuckherm (Oberhausen) ist die deutsche Nummer eins in dieser Disziplin. Das bewies er auch im Spiel gegen den Bad Wildunger, dem er mit 9:5 aus dem Rennen warf. 

Es tut schon gut, wenn man da in den Zuschauerrängen Leute hat, die hinter einem stehen, die einem etwas können und nach einer Aktion „sauber“ hinterruft. „Ganz kleine Wörter bauen einen schon enorm auf.“ Das Halbfinale und Finale im 9-Ball findet am Montagabend statt.

Pisklov hatte auch nicht viel Zeit über das Aus im Viertelfinale nachzudenken, denn er musste am Abend in seiner Lieblingsdisziplin „14.1 endlos“ schon wieder an den Tisch. Sein Gegner hieß Tobias Hoiß (Pfaffenhofen). Pisklov verlor dieses Spiel und muss nun in der Verliererrunde sein Spiel gewinnen. (rsm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare