Arolserin schlägt im Mixed Olympiazweite Lisa Unruh

Bogenschützin Annika Paul sorgt für Sensation

+
Sorgen für Sensation in Berlin: Die Bogenschützen Annika Paul und Philipp Löhr. 

Berlin – Zusammen mit ihrem Dietzenbacher Partner Philipp Löhr hat Bogenschützin Annika Paul bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin im erstmals ausgerichteten Mixed-Recurve für eine Sensation gesorgt.

Das Team Hessen II warf in der ersten Runde in der ersten Runde die Olympiazweite im Einzel von Rio de Janeiro, Lisa Unruh, und deren Nationalkaderpartner Christoph Breitbach völlig überraschend aus dem Wettbewerb.

Paul und Löhr starteten dabei nervös und verloren standesgemäß den ersten Satz 31:38. Mit 38:37 ging der zweite Durchgang dann aber an sie. Danach wurden großen Favoriten nervös und die beiden folgenden Sätze endeten mit 33:33 und 35:35 jeweils mir einem Remis. Das 4:4 nach Satzpunkten bedeutete, dass ein Stechen die Entscheidung bringen musste,

In dem begann Unruh begann mit einer 10, Paul mit einer 9. Die Pfeile von Löhr und Breitbach mussten entscheiden und die Sensation war greifbar. Breitbach schoss eine 9 und Löhr ein X 10. Es stand 19:19 und der beste Pfeil entschied das Match, was Löhrs X war. Die Freude bei Paul und Löhr über den Coup war natürlich riesig.

Das folgende Match gegen Südbaden verloren die Hessen aber. Paul und Löhr konnten einen 2:4-Rückstand nicht ausgleichen und ein 34:34 im vierten Satz ließ die Gegner jubeln, die sich später auch den Titel holten.

Bei den Titelkämpfen mit auf dem Maifeld mit über 2500 Sportler in 10 Sportarten hatte Paul in der Recurvebogen-Damenklasse Rang 17 belegt, wobei ihr nur vier Ringe zum Finaleinzug fehlten. Während sie über den gesamten Wettkampf ihr Niveau halten konnte, baute Vereinskollegin vom SV Arolsen Susanne Häntsch nach und nach ab und landete auf dem 34. Platz.

„Es war toll mit Weltklasse-Schützen auf der Scheibe zu stehen und zu erleben wie Lisa Unruh mit 683 Ringen eine neuen deutschen Rekord aufstellte“, sagte Paul, während Häntsch gemeinsam mit Nationalmannschaft-Schützin Elena Richter aus Berlin auf eine Scheibe schoss.

Simone Kunzel auf Platz 17 

Der für Arolsen startete Achim Nikolaiczek kam in der Masterklasse-Recurvebogen nicht wirklich zurecht und beendete das Turnier auf Rang 80. Simone Kunzel vom BSC Korbach kam in der Blankbogen-Damenklasse nach einer guten ersten Hälfte am Ende mit 443 Ringen auf den 17. Rang, nachdem sie ihr Niveau nicht halten konnte.  hja

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare