Neues Angebot beim TSV

Korbach bekommt eine weibliche Boxriege 

+
Die ersten Mädels waren schon da: Die Korbacher Trainerinnen und Trainer stellten auch Vertretern des Sportkreises um Uwe Steuber (4.v.l.), TSV-Chef Andreas Boltner (5.v.l.) und Peter Schreiber (rechts) das Angebot vor. 

Korbach – Boxen für Frauen und Mädchen ist zwar attraktiv und gefragt, aber es gibt keine Angebote seitens der Vereine in der Region für eine Frauenriege – bis jetzt!

Meist boxen die Mädels bei den Jungs mit. Zumindest in Korbach und Umgebung soll sich das jetzt ändern. Die Boxabteilung des TSV Korbach bietet ab sofort Boxen für Frauen und Mädchen an. 

Einige haben bisher schon mal bei den Jungs reingeschnuppert und bekommen jetzt ihre eigenen Trainingszeiten. Ein Trainerinnenteam ist schon in den Startlöchern.

Mit im Boot ist auch Peter Schreiber vom Projekt „Integration durch Sport“ der hessischen Sportjugend. Er berät, hat gute Kontakte, und aus Mitteln des Programms können finanzielle Zuwendungen fließen, auch Geräte und Ausrüstung zur Verfügung gestellt werden.

Gemeinsames Training motiviert

Peter Schreiber sieht für das gemeinsame Trainieren im Verein eine größere Motivation für junge Leute als zum Beispiel alleine im Fitnessstudio, ganz abgesehen von den sozialen Kontakten. „Zunächst hat das Training nicht das Ziel Wettkampf, sondern ist zur Verbesserung der Fitness und Kondition gedacht. Sollte sich jemand für Wettkämpfe empfehlen, ist dies beim TSV Korbach selbstverständlich auch möglich“, erklärt Schreiber.

Wie sieht das Training aus? Zunächst wird gelaufen, geschwitzt, Koordination und Schattenboxen geübt. Die Fähigkeit zur Selbstverteidigung und Verbesserung des Selbstbewusstseins sind positive Nebeneffekte.

Dank an Jassmann und Schreiber

Uwe Steuber sieht in der Initiative eine perfekte Bereicherung des Sportangebots, „eine Lücke, die gefüllt werden muss“. Der Sportkreis-Vorsitzende dankte beim Starttreffen am Dienstag den Initiatoren und Unterstützern, Reinhard Jassmann und Peter Schreiber – „eine bewährte Kombination.“ Auch Andreas Boltner, Vorsitzender des TSV Korbach, freut sich über das neue Angebot der Boxabteilung, die für ihn immer für neue Ideen und Aktivität steht.

Trainer Reinhard Jassmann sieht seine Aufgabe in Zukunft auch eher im Breitensport und der Förderung von Integration. „Fast jedes Wochenende durch die Gegend zu reisen zu Wettkämpfen, das ist mir mittlerweile zu viel. Das sollen jetzt andere machen.“ So kommt ihm und seinem Trainerteam das Projekt gerade recht.

Guter Ausgleich zum Berufsleben

Beim Startschuss war auch Carolin dabei. Die 25-Jährige möchte sich gerne in der Boxriege engagieren und hat schon einmal reingeschnuppert: „Die Fitness wird verbessert, und es ist ein guter Ausgleich zu meinem Job als Bankkauffrau“, sagt sie. Andere möchten sich mehr auspowern, das Selbstbewusstsein stärken und auch Selbstverteidigung trainieren.

Trainiert wird ab sofort am Dienstag um 18 Uhr bei der Fitness-Vitalfarm am Korbacher Südring 12. Weitere Termine sind nach Absprache möglich.  (hpo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare