Südwestdeutsche Meisterschaften: Klarer Punktsieg

Boxer Leon Anselm gewinnt souverän

Hatte wie bei den Hessenmeisterschaften Grund zum Jubeln: Leon Anselm gewann in Villingen-Schwenningen seinen Kampf bei den Südwestdeutschen Meisterschaften.
+
Hatte wie bei den Hessenmeisterschaften Grund zum Jubeln: Leon Anselm gewann in Villingen-Schwenningen seinen Kampf bei den Südwestdeutschen Meisterschaften.

Villingen-Schwenningen - Pech für Jonathan Kem: Bei den Südwestdeutschen Meisterschaften durfte der Korbacher Boxer wegen einer Handverletzung nicht antreten; er muss um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften bangen. Leon Anselm hat die Qualifikation für die nationalen Titel-kämpfe hingegen sicher.

Nach dem Sieg bei den Hessenmeisterschaften über Albert Berberich Anfang März ließ Leon Anselm dem Marburger auch bei den „Südwestdeutschen“ in Villingen-Schwenningen keine Chance: Der 14-Jährige vom TSV Korbach dominierte den Kampf in der Juniorenklasse bis 54 Kilogramm und gewann souverän nach Punkten.

Sein 15-jähriger Gegner vom 1. BC Marburg, der eigentlich in der 52-Kilogramm-Klasse startet, war aufgrund des kleinen Gewichtsunterschieds im Nachteil, seinem Gegner aus der Hansestadt aber auch technisch unterlegen. „Leon hat alle Runden klar dominiert“, berichtete TSV-Abteilungsleiter Lothar Junker. Bernd Hackfort, Jugendwart des Hessischen Boxverbandes (HBV), bestätigte sofort nach dem Kampf, dass Leon Anselm den HBV bei den nationalen Entscheidungen vom 13. bis 17. Mai in Juliusruh auf Rügen vertreten wird.

Jonathan Kem war trotz einer Handverletzung nach Villingen-Schwenningen gereist; er wollte trotzdem unbedingt um den Titel in der Klasse bis 57 Kilogramm boxen. Der Ringarzt schätzte die Schwere der Verletzung aber als gravierender ein, verhängte daher ein Kampfverbot. „Jonathan musste das akzeptieren. Immerhin bekommt er noch eine Chance“, erklärte Junker: Übernächste Woche soll der Korbacher in Offenbach einen Kampf gegen Bedirhan Arslan, den er bereits bei den Hessenmeisterschaften besiegt hatte, bestreiten. „Wenn er überzeugend gewinnt, dürfte er doch noch bei den Deutschen Meisterschaften starten“, erläuterte Junker.(swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare