1. WLZ
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bühne frei für die Dressurreiter - in Bad Wildungen geht es erneut um Verbandstitel

Erstellt:

Kommentare

Für sie ist es ein Heimspiel: Pauline Schraps (RV Bad Wildungen) auf Stute Cinderella – im Vorjahr gewann sie zwei Prüfungen.
Für sie ist es ein Heimspiel: Pauline Schraps (RV Bad Wildungen) auf Stute Cinderella – im Vorjahr gewann sie zwei Prüfungen. © bb

Bad Wildungen – Die internationale Dressurspitze kämpft am Wochenende im dänischen Herning um WM-Medaillen, in Bad Wildungen reiten die Amateure um die Verbandstitel von Kurhessen-Waldeck. Eine Woche nach den Springreitern stehen im zweiten Teil des Sommerturniers die Dressursportler im Blickpunkt.

Dem Reiterverein Bad Wildungen als Ausrichter liegen knapp 250 Nennungen für das zweitägige Turnier mit neun Prüfungen vor. Auch wenn keine Onlinenennungen mehr dazukämen, würde das Vorjahresresultat aus Oberkaufungen (133), dort allerdings noch unter Corona-Bedingungen, übertroffen.

Ausgeschrieben sind für die Meisterschaft am Samstag, ab 10 Uhr eine Dressurreiterprüfung- und im Anschluss (gegen 11 Uhr) eine Dressurprüfung der Klasse A*. Beide Wettbewerbe sind Wertungsprüfungen der Leistungsklasse (LK) 6.

Die Sieger in allen Klassen werden an beiden Tagen direkt nach der zweiten Wertungsprüfung geehrt, analog dem letzten Jahr. Es geht weiter mit den Wertungsprüfungen der LK 5 ab etwa 12.30 Uhr.

Die Leistungsklasse 4 beginnt am Sonntag bereits um 8 Uhr mit einer Dressurprüfung der Klasse L* -Trense. Ab Mittag stehen dann die Leistungsklassen 1-3 auf der Anlage am Talquellenweg im Fokus, das Finale wird um 14.30 Uhr mit der zweiten Dressurprüfung der Klasse M** eingeläutet.

Der Titelverteidiger Thomas Welcker (Hof Bettenrode) hatte zu Beginn der Woche noch nicht genannt, im Gegensatz zu vielen anderen Teilnehmenden aus dem Verband. Natürlich stellt sich auch eine ganze Reihe heimischer Dressurreiter und -reiterinnen dem Publikum und den Wertungsrichtern. Das Publikum darf sich auf guten Dressursport freuen.  bb

Der Zeitplan

Samstag - 10 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. A (RA 1/2/40), 1. Wertungsprüfung LKl 6, ca. 11 Uhr: Dressurprüfung Kl. A* (A 5/2/40), 2. Wertungsprüfung LKl 6 (Ehrung LKl 6), ca. 12.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. A** (A 7/2/40), 1. Wertungsprüfung LKl 5, ca. 14 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. L - Tr. (RL 2/40), 2. Wertungsprüfung LKl 5 (Ehrung LKl 5), ca. 16 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. A (DA3/2/60).

Sonntag - 8 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* - Tr. (L 8/60), 1. Wertungsprüfung LKl 4, ca. 10.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. L** - Kand. (L 11/60), 2. Wertungsprüfung LKl 4 (Ehrung LKl 4). ca. 12.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. M** (M 8/60), 1. Wertungsprüfung LKl 1-3, ca. 14.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. M** (M 11/60), 2. Wertungsprüfung LKl 1-3 (Ehrung LKl 1-3).

Auch interessant

Kommentare