Continental Cup: Sonntag zwei Springen in Willingen

Zu stürmisch am Mühlenkopf: 1. Wettkampf abgesagt

+
Vom Winde verweht: Die Helfer des SC Willingen versuchten bis zuletzt, die Schanze fürs Continental-Cup-Springen zu präparieren. Doch wegen zu stürmischer Böen wurde am Samstag der Wettbewerb gecancelt.

Willingen. Es war ein traumhafter Wintersporttag im Upland - bis zum Abend, als der Wind immer mehr zulegte. An Skispringen war denn auch nicht mehr zu denken.

Nach den heftigen Schneefällen und wechselndem Wind an der Mühlenkopfschanze in Willingen musste der erste von zwei geplanten FIS Continental Cup-Skispringen abgesagt werden.

Der Wettbewerb vom Samstag wurde auf Sonntag verschoben. Dafür geht es am zweiten Tag etwas früher los.

 „Die Sicherheit der Sportler hat immer Vorrang“, sagte der für den COC verantwortliche Koordinator Horst Tielmann vom Welt-Skiverband in Absprache mit der Jury und OK-Chef Jürgen Hensel vom Ski-Club Willingen. 

Der neue Zeitplan für den Sonntag sieht wie folgt aus: 9 Uhr Training, 10 Uhr erster Wertungsdurchgang Einzel, anschließend Finaldurchgang der besten 30 Teilnehmer. Für 12.45 Uhr ist der erste Durchgang des zweiten COC-Springens in Willingen geplant, anschließend findet erneut der Finaldurchgang der Top 30 statt. (schä/r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare