Absagewelle wegen Corona: Straßenlauf und Hallentennis abgesagt - Schützentag fällt aus

Auch Badmintonspieler und Volleyballer stellen Spielbetrieb ein

+
Kann den Schläger erst mal einpacken: Dominik Imöhl vom TSV Korbach. sein Team hätte ind er Verbandsliga noch eine  Begegnung austragern müssen.

+++ Aktualisiert +++ Das ist keine Überraschung mehr: Auch der Badminton- und der Volleyball-Verband stellen wegen der Corona-Krise  den Spielbetrieb ein. Die Hallenmeisterschaften im Tennis wurden ebenfalls abgesagt. 

Korbach - Die Absagewelle durchpflügt  den Sport immer tiefer. Nach Fußball, Handball, Tischtennis und Basketball haben weitere Sportverbände den Spielbetrieb eingestellt. Das gilt ab sofort auch für den Hessischen  Volleyball- und den hessischen Badminton-Verband. Außerdem verschob der TSV Frankenberg seinen für den 28. März geplanten Straßenlauf und damit den Start in die neue Laufcup-Saison. 

Die Volleyballer stellen den Spielbetrieb  in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt. In Waldeck trifft das den VfL Bad Arolsen, der am Wochenende großen Heimspieltag gehabt hätte. Nähere Angaben zu den Auswirkungen der sofortigen Einstellung des Spielbetriebs auf die Wertung der Spielklassen sollen folgen.

Oberliga-Spiele ausgesetzt

Der Hessische Badminton-Verband beendet die Saison von der Hessen- bis zur C-Liga an diesem Freitag um Mitternacht. "Die Auf- und Abstiegsregelungen zur und für die folgende Spielrunde 2020/21 werden mit dem Tabellenstand der jeweiligen Spielklasse vom vorletzten Spieltag bzw. Stichtag diesen Freitag gewertet", heißt es in der Mitteilung des Verbands.

Ausgesetzt werden alle Turniere (bis Ende April) sowie alle Verbandsmaßnahmen wie Ausbildungen oder Lehrgänge. Betroffen sind aus Waldeck die Mannschaften des TV Volkmarsen und des TSV Korbach. Die Volkmarser "Erste" sollte an diesem Wochenende die Spielzeit in der Oberliga Mitte mit einem Doppel-Spieltag abschließen. Dazu kommt es nicht, die Spiele der Regionalliga und der Oberliga der Gruppe Mitte würden "auf unbestimmte Zeit ausgesetzt", heißt es auf der Internetseite des HBV.

Verbandsligist Korbach hätte an diesem Sonntag sein Abschlussspiel in Hungen bestreiten müssen. Es fällt nun ebenso ersatzlos aus wie das Gastspiel von Volkmarsen II in Marburg. Sportlich hat der Saisonstopp keine Folgen für beide Teams.

Jugendmeisterschaft findet nicht statt 

Reagiert hat auch die Leichtathletik-Sparte des TSV Frankenberg: Sie verschiebt den für den 28. März geplanten 41. Frankenberger Straßenlauf auf einen späteren Termin. "Die Gesundheit geht vor und das Risiko ist zu reduzieren", schreibt der TSV.  und: "Auch wenn es sich um eine Outdoor-Veranstaltung handelt, so ist ein Kontakt untereinander nicht zu vermeiden. Gerade ältere ehrenamtliche Helfer sind hier zu schützen."

Eine weitere Absage betrifft die Kreismeisterschaften der Jugend in der Halle, die an diesem Wochenende in Korbach ausgetragen werden sollten. „Nach der Pressekonferenz von Angela Merkel am Donnerstag und den vielen Berichten am Tag darauf machte es keinen Sinn mehr“, sagte Karl-Friedrich Emde, Vorsitzender des Tenniskreises. „ Den Entschluss haben wir in Waldeck-Frankenberg gefasst, vom hessischen Verband gab es noch keine Infos.“

Auch bei Schützen ruht der Betrieb

Der hessischen Schützenverband setzt Ligawettkämpfe, Rundenwettkämpfe und auch die Meisterschaften aus. Davon betroffen ist aktuell vor allem die deutschen Meisterschaft (Halle) der Bogenschützen. 

Der Corona-Ausbreitung fällt auch der 69. Hessische Schützentag vom 3. bis 5. April in Bad Sooden-Allendorf zum Opfer. Er wird verschoben. Außerdem, schreibt der Verband, „sind alle Bezirkstagungen auf unbestimmte Zeit zu verschieben“. Das heißt, das auch der Waldecker Bezirksschützentag kommenden Freitag in Flechtdorf nicht stattfinden wird. (mn/schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare