Organisatoren stellen Programm für  größte deutsche Mountainbike-Veranstaltung vor 

Deutsche Meisterschaft kehrt zum Bike Festival nach Willingen zurück

Vorfreude aufs Bike-Festival in Willingen: Das Bild zeigt (von links) Max Klinger (Biker), Harald Pulina (Organisation), Miro Gronau (Touristik-Informstion Willingen), Bürgermeister Thomas Trachte, Monika Weber (Delius Klasing Verlag) Volker Schröder (Organisation) und Steffi Mohnshausen (Bikerin). Foto: rsm

Das dreitägige Bike-Festival in Willingen glänzt wieder mit zahlreichen Höhepunkten. Der Startschuss fällt am 17. Mai.   

Willingen – Eine deutsche Meisterschaft und die Fahrradhersteller/-zulieferer kehren vermehrt zum Bike-Festival (17.-19. Mai) nach Willingen zurück. Und einer gibt bei der größten deutschen Mountainbike-Veranstaltung sein Debüt: Der Reifenbauer Continental tritt erstmals als Namenssponsor des Festivals an. Das wurde gestern bei der Pressekonferenz für diese Veranstaltung bekannt, die von Dieter Schütz moderiert wurde.

Gesucht wird in Willingen der beste deutsche Enduro-Fahrer. Die Scott Enduro Series findet nach 2017 zum zweiten Mal als deutsche Meisterschaft statt.

Auf die erwarteten rund 35 000 Besucher wartet ein vielseitiges Programm, aber nicht nur mit sportlichen Höhepunkten. Des Herzstück des Festivals ist die bundesweit größte Mountainbike-Outdoormesse mit rund 130 Ausstellern und 300 Marken. „Als Ausrichter des Festivals freuen wir uns, dass in diesem Jahr einige bekannte Hersteller wieder nach Willingen zurückkehren“, berichtete Monika Weber, Eventmanagerin vom Delius Klasing Verlag, der das Festival organisiert. Sie freue sich vor allem, dass der bekannte Zulieferer Schimano wieder einen Festival-Stand eröffne.

Bei der Messe können Radsportfans Trends und Entwicklungen der Branche erkunden und neue Bikes und Produkte zu testen. Der Eintritt ist frei.

Radfahrerisch bieten die rund 3500 Sportlerinnen und Sportler dem Zuschauer auch einige Attraktionen. Zwei neue Rennformate wurden ins Programm gehoben: der Ghost Recon Ride (28 km), eine Art Schnitzeljagd auf dem Rad, und der Continental Gravel Ride (56 km). Ein guter Orientierungssinn ist hier auch von Vorteil. Bei diesen Angeboten für den Jedermann-Radler steht aber nicht der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund, sondern der Spaß und das Wohlfühlen.

Wer solche Emotionen in sich auch beim Marathon erzeugen kann, ist schon ein beneidenswerter Radler. Denn der hat es wieder mal in sich. Bei der Langdistanz (116 Kilometer) sind 3220 Höhenmeter zu übewinden, bei der Mitteldistanz (88 km) sind es und 2463 Höhenmeter und über die Kurzdistanz von 53 Kilometern werden 1463 Höhenmeter erklommen. Tempo und Sprünge machen den Downhill Cup nicht nur für Fahrer , sondern auch für die Zuschauer zu einem Erlebnis.

Wie auf der Straße auch, hält das E-Bike immer mehr Einzug ins Festival-Programm. Für die Elektriker im Sattel wird das Rennen „Bosch eMTB Challenge“ ausgetragen. Natürlich kommt auch der Radfahrnachwuchs bei diesem Festival zum Zuge.

Bei der Scott Junior Trophy können die 3- bis 14-Jährigen zeigen, was sie radfahrerisch so alles drauf haben.

All das geht wieder einmal nur, weil die „Free-Willis“ wieder in großer Zahl mitanpacken. Der Aufwand für das Bike Festival sei etwa genauso groß wie für das Weltcup-Skispringen, betonte Harald Pulina vom Organisatorenteam.

Während Volker Schröder im Vorjahr einige Neuheiten beim Streckenverlauf präsentierte war es diesmal Jörg Wilke, Geschäftsführer der Ettelsberg-Seilbahn, der den neuen Achter-Sessellift (K1) am Köhlerhagen vorstellte.

Welch große wirtschaftliche Bedeutung die Radfahrer und das Bike-Festival mittlerweile für die Gemeinde Willingen haben, darauf wiesen Bürgermeister Thomas Trachte und Miro Gronau, Leiter der Tourist-Information, hin. „Noch vor 30 Jahren wollte im Upland oder im Sauerland kaum ein Mensch Radfahren.“

Höhepunkte 

Freitag, 17. Mai: Ghost Recon Ride (13.30 Uhr), Continental Gravel Ride (14 Uhr) Samstag, 18. Mai: Marathon (7.30 Uhr), Bosch eMTB Challenge (11 Uhr) Sonntag, 19. Mai: Scott Enduro Series, deutsche Meisterschaft (7.30 Uhr), Downhill Cup (11.30 Uhr), Scott Junior Trophy, der Jahrgänge 2016-2011 (12 Uhr), Scott Junior Trophy der Jahrgänge 2010-2005 (13.30 Uhr)

Weitere Informationen im Internet: https://willingen.bike-festival.de  rsm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare