Biathlon: Gold für Niklas Behle und Leni Faustmann – Luis Diaz Weber auch im Ländervergleich vorn

Drei Titel für Willinger Skijäger

+
Eine von drei heimischen Meistern: Leni Faustmann vom SC Usseln.

Winterberg. Im Winterberger Brembergstadion fanden die Hessischen und Westdeutschen Biathlonmeisterschaften der Schüler statt – und endlich fand der Nachwuchs mal perfekte Schneeverhältnisse vor.

Die 40 jungen Skijäger hatten einen Sprint-Wettkampf mit zwei Schießeinlagen zu absolvieren. Eine zusätzliche Herausforderung für die Athleten war der Technik-Parcours, der auf jeder Kilometerrunde zu bewältigen war.

Niklas Behle holte einen der insgesamt Titel für den SC Willingen. Der Schüler siegte in der Altersklasse S12/S13 mit fünf Fehlern am Schießstand und einer Gesamtzeit von 23:57,4 Minuten. In der gemeinsamen HSV/WSV-Wertung war das der fünfte Platz.

In der stark besetzten Altersklasse Schülerinnen S12/S13 holte Leni Faustmann vom SC Usseln mit nur einem Schießfehler in 18:21,7 Minuten den starken vierten Platz – nur 0,7 Sekunden fehlten zum Siegerpodest. Gleichwohl: Diese Leistung krönte Leni zur Hessenmeisterin. 

Bei den Schülern S14/S15 wurde Luis Diaz Weber trotz dreier Schießfehler in der gemeinsamen Wertung Erster in 24:01,6 Minuten und feierte somit Sieg und Hessenmeistertitel. 

Ehrung für Niggemann 

Im Rahmen der Siegerehrung wurde Christopher Niggemann, der früher für den SK Winterberg und jetzt für den SC Willingen startet, und Anna Luisa Born vom VfL Bad Berleburg der Silberne Ski des WSV als beste Sportler in der jeweiligen Disziplin überreicht. 

Biathlontalent Niggemann, bereits als „Eliteschüler des Sport“ an der Willinger Uplandschule ausgezeichnet, erhielt diese Ehrung für seinen dritten Platz in der Gesamtwertung des Deutschlandpokals. (dit)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare