Goddelsheimerin überzeugt über 10-Kilometer-Stecke 

Elisa Hühner  Zweite beim Ederseelauf in Herzhausen

+
Freude über Platz zwei: Peter Groß vom TSV Odershausen war über die 10-Kilometer-Strecke der schnellste Waldecker Läufer. 

Herzhausen. Thorsten Kramer (LG Eder) über die 3,2 Kilometer und sein Vereinskollege Kollege Micha Thomas über die 10 Kilometer-Strecke setzten als Sieger die Ausrufezeichen beim 9. Ederseelauf des SV Herzhausen.

Bei optimalen Laufbedingungen wurden nur 112 Teilnehmer im Zieleinlauf registriert. Der großartige Einsatz des örtlichen SV mit seiner hervorragenden Organisation wurde leider wieder einmal nicht honoriert. Aufgrund der Hessischen Halbmarathon- Meisterschaft am kommenden Sonntag in Kassel fehlten allein schon vom SV Dodenhausen 15 Stammläufer.

Während der Kurzstreckenlauf über 3,2 km und der 10- km-Lauf mit insgesamt 70 Läufern noch zufriedenstellend besetzt war, war die Beteiligung in den Schülerklassen in Herzhausen sehr enttäuschend.

Micha Thomas siegt

Über 10 km lief der zur hessischen Langstreckenelite zählende und in Rennertehausen wohnende Thomas an der Spitze des Feldes ein einsames Rennen gegen die Uhr und siegte mit achtbaren 33:05 Minuten an.

Peter Groß wird Zweiter

Der 17 Jahre ältere Peter Groß (TSV Odershausen, M 50) folgte als schnellster Waldecker Läufer in 38:28 Minuten. Lokalmatador und Triathlet Markus Waldeck (Trianhas VfL Bad Arolsen), der erst vor wenigen Monaten seinen Wohnsitz nach Herzhausen verlegt hatte, lief als M 30 Sieger in 38:26 auf Rang drei.

M55-Sieger Gerhard Kupjetz (TSV Goddelsheim) benüötigte 43:59 Minuten. In guter Form präsentierte auch Kurt Jerchel.

Jean Lamperski bei W45 vorn

Der Leiter des Luftreffs Korbach hatte mit seiner Lauftreff-Kollegin Jean Lamperski (W 45) Schrittmacherdienste geleistet und lief mit ihr zeitgleich nach 49:43 Minuten ins Ziel. Lamperski gewann die Altersklasse (AK) W 45, Jerchel die der M 65. Bei den Frauenwertung siegte Birgit Reese (TV Wetter, 47:45). Als schnellste Waldeckerin folgte die 23-jährige Elisa Hühner (TSV Goddelsheim) in 47:17 vor Jean Lamperski in 49:43.

Koch Zweiter über 3,2 km

Als letzten Test vor den hessischen Senioren-Meisterschaften in Rodgau absolvierte der 51-Jährige Kramer einen flotten Tempolauf über 3,2 km, wobei er das Ziel bereits nach 10:54 Minuten passierte. Der nordhessische M-14-Spitzenläufer Elias Koch (Ellershausen/LG Eder) folgte in glatten zwölf Minuten. Der 60-jährige Gerhard Peters vom TSV Korbach lief als M60-Sieger ein starkes Rennen und wurde nach 12:31 Minuten Ditter.

Sieg für Louisa Martin

Die 14-jährige Louisa Martin (Sachsenberg/LG Eder) dominierte wieder beim Frauenlauf und verwies in 13:05 Minuten Jennifer Kiel (SC Willingen, 13:42) auf Rang zwei.

Starker Nachwuchs

Aber auch der jüngere Laufnachwuchs präsentierte sich über die 3,2 km in guter Form. So lief die erst 10-jährige Emelie Koch (SV Ellershausen, W 10) bereits nach tollen 16:34 Minuten durchs Ziel.

In der AK W 12 lief Michelle Larissa Müller (TSV Korbach) fast noch eine Minute schneller (15:37).

Über 2 km sorgten Sascha Hetzel (SC Usseln M 12) in 8:26 und Lara Nagel (TSV Korbach, W 13) in 8:30 Minuten für die relativ besten Zeiten.

Die beiden neunjährigen Niklas Ebersbach (SC Willingen, 3:56) und Lokalmatadorin Malia Kamm (SV Herzhausen, 4:05) ließen mit ihren Leistungen über die 1-km-Distanz aufhorchen. (WH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare