Jörg Gerstengarbe und Lena Reitz haben sich auf dem Ettelsberg womöglich verewigt

Nie mehr Turnfest-Sieger auf dem Ettelsberg?

Volldampf im Sprint: Christian Röhling, Turnfestsieger Jörg Gerstengarbe und Udo Witzel geben alles.

Willingen. Jörg Gerstengarbe und Lena Reitz haben sich womöglich als die letzten Ettelsbergturnfest-Sieger verewigt.

Die zwei Aktiven vom TV Jahn Willingen gewannen am Sonntag den Leichtathletik-Dreikampf in der Heide mit der jeweils höchsten Punktzahl. Ob das Traditionsfest nach acht Jahrzehnten und seiner 59. Auflage eine Zukunft nach dem Rückzug des TV Jahn hat, bleibt offen.

An Bekenntnissen zur ältesten sportlichen Open-Air-Veranstaltung im Landkreis fehlte es nicht. „Es wäre schön, wenn eines der ältesten Bergturnfeste, in welcher Form auch immer. vielleicht ein neues Gesicht bekommt. Tradition ist gut, neue Gesichter finde ich noch besser“, sagte der Turngau-Vorsitzende Hartmut Schmidtke.

Steuber: Es soll weitergehen

Konkreter wurde Schmidtke nicht. Gegenüber der WLZ wies er darauf hin, dass der Turngau in Gesprächen mit der Gemeinde Willingen stehe und es Bemühungen um eine Fortführung gebe. Schmidtke deutete an, dass dabei weniger Leistung und Wettkämpfe als Flair und Atmosphäre eines der ältesten deutschen Bergturnfeste im Mittelpunkt stehen könnten. Es gebe aber noch Hürden zu nehmen.

Den Sportkreis-Vorsitzenden Uwe Steuber weiß Schmidtke an seiner Seite. „Der Sportkreis wünscht sich, dass die Gemeinde Willingen diesen Platz weiter für sportliche Zwecke zur Verfügung stellt, damit wir gemeinsam mit der Waldeck-Frankenberger Sportfamilie neue Ideen entwickeln können“, sagte Steuber in seinem Grußwort.

Zurückhaltend äußerte sich der Willinger Bürgermeister Thomas Trachte. Das mögliche Aus für das Bergturnfest erfülle ihn mit gewisser Wehmut, bekannte er zwar. Solche Anlässe, bei denen Menschen zusammenkämen, „um gemeinsam etwas zu erleben, zu feiern und das gemeinschafts- und Heimatgefühl zu pflegen“ würden verbinden. „Sie führen zu etwas, das man Lebensqualität auf dem Land nennt“.

Trachtes Schluss wies aber in eine andere Richtung. Er hoffe, sagte er an die Adresse von Beate Gohmert gerichtet, die Vorsitzende des TV Jahn, „dass es gelingt, ein schönes, neues Sportfest im Upland-Stadion zu organisieren, dass wir dann auch wieder ganz viele Teilnehmer haben“. Auf dem Ettelsberg hätten Teilnehmer- wie Besucherzahlen ja „tendenziell immer mehr abgenommen“.

TV Jahn kündigt Sportfest im Stadion an

Gohmert kündigte an, dass der TV Jahn auf den neuen Anlagen im Stadion in Zukunft ein Breitensportfest organisieren werde. Die Entscheidung, „dass wir das heute hier zum letzten Mal machen“, sei ihrem Verein nicht leicht gefallen, betonte sie.

Volldampf im Sprint: Christian Röhling, Turnfestsieger Jörg Gerstengarbe und Udo Witzel geben alles.

Am Morgen hatten Pfarrer Christian Röhling von der evangelischen Kirche und die katholische Gemeindereferentin Angelika Schneider das Bergturnfest wie gewohnt mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet. „Passend zum Anlass, super“, sagte Schmidtke. Röhling ging anschließend auf die Anlagen – und erzielte im Dreikampf die drittbeste Punktzahl (1153) bei den Männern.

1351 Punkte sammelte Jörg Gerstengarbe als Sieger des Ettelsbergturnfests 2018 im Dreikampf der Männer, auf 1350 kam Manfred Reinertz, der Vorjahressieger vom TV Lelbach. Beide dürften gespannt auf die auswertung gewartet haben – direkt miteinander vergleichen konnten sie sich nicht, da Gerstengarbe der Altersklasse M45 angehört, Reinertz der M50. Den entscheidenden Unterschied machte die bessere Sprintleistung des Willingers. 

Bei den Frauen siegte Lena Reitz unangefochten, aber nicht ohne Konkurrenz: Immerhin vier Rivalinnen hatte die Lokalmatadorin, ihre Vorgängerin Cintia da Silva Gürtler war 2017 Alleinunterhalterin. 1018 Punkte erzielte Reitz (W35), die zweitbeste Zahl (851) schaffte Sylvia Galonska vom TV Rhoden, die Massenhäuserin Stefanie Drescher schaffte als Gesamtdritte 795. 

Ettelsbergturnfest 2018: Gewinner des Robert-Hirnich-Preises Jan Emde und Chayenne Taharnis.

Als beste Nachwuchs-Wettkämpfer zeichnete Turngau-Chef Hartmut Schmidtke den Willinger Jan Emde und Chayenne Taharnis (TSV Korbach) mit dem Robert-Hirnich-Preis aus. Der B-Jugendliche Emde erzielte 1480 Punkte, Chayenne, eine von elf B-Schülerinnen am Start, kam auf 1289 Zähler. Johanna Rummel (Jahn Willingen/B-Jugend) mit 1235 und Celine Behle (SC Willingen/B-Schülerin) mit 1205 Punkten zeigten im Gesamtergebnis die zweit- und drittbeste Leistung der weiblichen Aktiven. Bei den männlichen belegten die TV-Jahn-B-Schüler Bastian Scholz (1260) und Leonard Rummel (1112) die weiteren „Treppchenplätze“. Die punktbeste Zeit in den Geländeläufen erzielte Theo Schultze vom TuS Massenhausen. 

Die Wettkämpfe der Schüler waren überhaupt vergleichsweise gut besetzt. Allein bei den Jüngsten (sieben Jahre und jünger) trugen sich 31 Mädchen und Jungen in die Ergebnislisten ein. Die Zahl der Teilnehmer insgesamt bezifferte Schmidtke auf rund 170. Angesichts der wie immer vielen Veranstaltungen am Wochenende im Waldecker Land nannte er die Zahl zufriedenstellend.

Die Bilder zum Ettelsbergturnfest 2018

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

59. Bergturnfest auf dem Willinger Ettelsberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel