Nachwuchs des TSV dominiert TT-Meisterschaften der Jugend und Schüler

Fast alles in Gemündener Hand

+

Gemünden - Ausrichter TSV Gemünden räumte bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in den Nachwuchsklassen ab. In den meisten Konkurrenzen stellte der Verein den Sieger.

Männliche Jugend: Der haushohe Favorit kam mit Christoph Gleim vom TSV Gemünden und er wurde seiner Rolle gerecht. Weder sein Vereinskamerad Jonas Lomp noch Simon Huhn (TSV Geismar) konnten Gleim aufhalten, der im Finale dann mit Arnold Edich einen weiteren Vereinskameraden deutlich bezwang.Das Doppelturnier war ganz in Gemündener Hand: Mit Gleim/Justus und Edich/Ott standen sich ausschließlich Aktive des TSV gegenüber. Zwar verloren die Favoriten Gleim/Justus den ersten Satz, hatten aber dann keinerlei Probleme. Bei der weiblichen Jugend hatte keine Spielerin gemeldet.

Schüler A: Schon ab der Vorschlussrunde waren die Spieler des TSV Gemünden unter sich. Daniel Ott zog durch den Erfolg über Arnold Edich ebenso ins Endspiel ein wie Daniel Wornat, der Florian Gleim bezwang. Daniel Ott sicherte sich den Titel in drei Sätzen, die aber allesamt hart umkämpft waren.Daniel freute sich dann mit Daniel Wornat über den zweiten Titel. Das Doppel hielt im Finale Arnold Edich/Florian Gleim in fünf Sätzen auf Distanz.

Schülerinnen A: Favoritin Lena Jahn (TV Höringhausen) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gab auf dem Weg zum Titel lediglich fünf Sätze ab. Richtig strecken musste sie sich gegen „Neuling“ Alena Stein vom TSV Viermünden/Schreufa, ehe der Fünfsatzsieg unter Dach und Fach war.Alena sicherte sich Rang zwei vor Marie Möller vom TSV Halgehausen. Lena Jahn feierte an der Seite von Alena Stein auch den Meistertitel im Doppel durch einen Sieg im Finale gegen Lüther/Möller vom TSV Wetterburg.

Schüler/-innen B: Durchbrochen wurde die Gemündener Erfolgsserie in dieser Altersklasse. Bei den Jungen sicherte sich der TSV durch Benedict Barthel und Carlos Otto zwar die Plätze eins und zwei, doch bei den Mädchen lag Marie Möller wie erwartet vorn. Die Halgehäuserin gab keinen Satz ab und verwies Ronja Thamm (Wetterburg) und Lisa Krebs vom TSV Ernsthausen auf die Plätze zwei und drei.Schüler C: Am Ende des Turniers von vier Jungen stand Max Sommerlad vom TSV Ernsthausen an der Spitze. Knapp wurde es nur beim 3:2 in der Partie gegen den Rangdritten Lennard Schmidt vom TSV Wetterburg (1:2 Siege). Dessen Vereinskamerad Simon Lüther (2:1) belegte Platz zwei. (pcz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare