Breidenbacher Alexander Hirschhäuser schnellster auf den 10 km durchs  Industriegebiet

Relin Mehrhoff Dritter auf Frankenbergs Straßen

+
Manfred Zoske (LC Arolsen, Zweiter von links) siegte beim Straßenlauf in Frankenberg über fünf Kilometer der M 75. Beate Wrede (TSV Korbach, Nummer 223) siegte in der W 60. 

Frankenberg. Alexander Hirschhäuser (ASC Breidenbach) vor Micha Thomas (LG Eder) und Relin Mehrhoff (Herzhausen) – das war der Einlauf beim Hauptrennen des Frankenberger Straßenlaufs am vergangenen Sonntag.

Die 39. Auflage stieß bei optimalen äußeren Bedingungen mit 255 Teilnehmern wieder auf eine gute Resonanz.

Über zehn Kilometer entwickelte sich vom Start weg ein überaus spannendes Rennen. M-30-Läufer Micha Thomas hatte mit hohem Anfangstempo schnell einen deutlichen Vorsprung herausgelaufen. Der acht Jahre jüngere, ebenfalls zur hessischen Spitzenklasse zählende Alexander Hirschhäuser ging das Rennen etwas lockerer an und forcierte das Tempo erst nach etwa vier Kilometer. Eingangs der dritten Runde zog er an Thomas vorbei und lief in 33:11 Minuten 29 Sekunden Vorsprung heraus. Den Frankenberger Streckenrekord (32:16) hatte Hirschhäuser knapp verfehlt.

Applaus für den drittbesten: Relin Mehrhoff lief die 10 Kilometer in guten 34:20 Minuten.

Für LG-Eder-Läufer Thomas zeigten die Uhren 33:30 Minuten an. Mit dem in Herzhausen wohnenden 29-jährigen Relin Mehrhoff von den Trianhas des VfL Bad Arolsen lief ein weiterer heimischer Läufer in 34:30 Minuten auf den Bronzerang.

In beachtlicher Form präsentierte sich auch Hakim Quahioune vom TSV Krofdorf. Als deutscher Vizemeister (Crosslauf) der Altersklasse M 55 passierte der Ex-Marburger das Ziel nach 36:49 Minuten. Herbert Wilke (Bergheim/ LAG Wesertal) folgte in achtbaren 38:48 auf dem Silberrang.

51-Jähriger vor 13-Jährigem

Wiebke Stressemeyer (LGV Gießen) lief bei den Frauen in 43:19 Minuten einen souveränen Sieg nach Hause. Vanessa Isaak (Laufen gegen den Krebs Frankenberg) folgte als zweite in 45:07 Minuten. Über 5000 Meter zeigte Thorsten Kramer (LG Eder, M 50) der Jugend seine Fersen. Nach starken 17:39 betrug sein Vorsprung immerhin 1:21 Minuten. Der erst 13-jährige Moritz Klein (TV Dillenburg bewältigte dieselbe Distanz in achtbaren 19:45 Minuten.

Als Deutscher Cross-Vizemeister der M 75 war der 76-jährige Manfred Zoske (LC Bad Arolsen) bereits nach starken 24:10 Minuten im Ziel. Bei den weiblichen Teilnehmerinnen über fünf Kilometer dominierte die Jugend: Die 14-jährige Sophie Joedt (ASC Breidenbach) siegte in 20:41 Minuten. Die noch zwei Jahre jüngere Vereinskameradin Charlotte Weigand folgte als zweite in sehr starken 22:07 Minuten. In der Altersklasse W 60 siegte Beate Wrede (TSV Korbach) in 23:28.

Mit 85 Teilnehmern war der 1000-Meter-Lauf der männlichen und weiblichen Jugend U 12 und U 10 sehr stark besetzt. (WH)

Alle Ergebnisse im Internet unter der Adresse www.frankenberg-leichtathletik.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare