Einzelbestenkämpfe des Turngaus: Sechs Korbacher fahren zu den „Hessischen“

Charlotte Bruns ganz knapp vorn

+
Gewann die spannende Entscheidung im Wettkampf 10: Charlotte Bruns (VfL Bad Arolsen).

Korbach. Sechsmal Platz eins – die Turnerinnen des Ausrichters TSV Korbach drückten der Einzelmeisterschaft des Turngaus in der Kreissporthalle ihren Stempel auf.

Im Kür-Wettkampf der Turnerinnen der Jahrgänge 2006 bis 2009 siegte Jasmina Rinne vom TSV Korbach mit 50,30 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Merle Kroppen (49,55 Punkte). Beide haben sich für die hessischen Meisterschaften am 6. Mai in Bürstadt qualifiziert.

Vier weitere Turnerinnen sicherten sich in den Wettkampfklassen der Pflicht-Übungen die Qualifikation. Eine davon ist Jule Beisenherz vom TSV Korbach. Sie zeigte mit 58,65 Punkten bei den ältesten Turnerinnen (Jahrgänge 2001 und jünger) auch ohne Konkurrenz ihr Können und erturnte sich mit einem Handstandüberschlag am Sprung starke 15,90 Punkte als Einzelwertung. Ihre Schwester Lilli Beisenherz (Korbach) siegte als einzige Turnerin im Wettkampf der Jahrgänge 2004 bis 2005. Mit 57,15 Punkten sicherte sie sich ebenfalls das Ticket für die „Hessischen“.

Den Wettkampf der Jüngsten (Jahrgang 2008 und jünger) konnte Lisa Schiffmann vom TSV Korbach für sich entscheiden. Mit insgesamt 54,95 Punkten setzte sie sich gegen ihre Vereinskameradin Lieke Kroppen (53,65 Punkte) durch. 

Neben den Qualifikationswettkämpfen starteten die Turnerinnen auch in vier Rahmenwettkämpfen. Zwei Siege gingen dabei an den VfL Bad Arolsen. Im Wettkampf 10 (Jahrgänge 2005/06) hatte Merle Weißing (54,20) nicht ganz einen Punkt mehr als Larissa Urda vom TSV Korbach (53,40).

Den zweiten Arolser Sieg gab es im am stärksten besetzten Feld der Jahrgänge 2007 und 2008. Die starke Konkurrenz zeigt sich auch in den Ergebnissen: Zwischen dem ersten und dem dritten Platz lagen lediglich 0,55 Punkte. Nach einem spannenden Wettkampf verwies Charlotte Bruns vom VfL mit 50,95 Punkten die Korbacherin Kalliopi Agrelli (50,65) und Isabell Brunner vom TV Germania Rhoden (50,40) knapp auf die Plätze zwei und drei unter zehn Turnerinnen. Die höchste Wertung zeigte ebenfalls Charlotte Bruns – 13,40 Punkte am Stufenbarren.

Im Wettkampf der jüngsten Turnerinnen (Jahrgänge 2009 und jünger) gingen alle Podestplätze an den TSV Korbach. Jule Nebe siegte mit 50,80 Punkten vor Nina Desta Pfeil (50,50) und Diana Jeda (49,00).

Im Wettkampf 9 (Jahrgänge 2004 und älter) siegte als Einzelstarterin Angeliki Agrelli vom TSV Korbach mit 59,45 Punkten.

Erstmals Jungen dabei

Eine Premiere feierte die Wettkampfklasse 13: Erstmals absolvierten auch Jungen die Gaueinzelmeisterschaften. Die Brüder Philipp und Karl Beckmann vom TV Marienhagen verdienten sich ein Sonderlob, Philipp (44,60 Punkte) lag bei den Jahrgängen 2010/11 schließlich knapp vor Karl (43,70). 

Breitere Teilnahme erwünscht

Während zuletzt nur Pflicht-Wettkämpfe stattfanden, wurden in diesem Jahr erstmals wieder Kür-Wettkämpfe angeboten. 28 Aktive aus vier Vereinen zeigten an Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden ein sehr ordentliches Niveau. Nicht nur deshalb zog das Team des Turngaus Waldeck ein positives Fazit der Einzelmeisterschaften. 

Aufgefallen ist den Verantwortlichen aber auch ein ungewollter Trend: Im Gegensatz zu den Vorjahren starteten jedoch weniger Turnerinnen in den Qualifikations-Wettkämpfen, zudem kamen alle in diesen Wettkampfklassen vom TSV Korbach. Für das kommende Jahr strebt der Turngau deshalb die Teilnahme von mehr Turnerinnen aus verschiedenen Vereinen in den Qualifikationswettkämpfen an, teilte der Vorstand mit.  (r/schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.