Den Iliopsoas nicht vergessen

Abschluss unserer Rückenserie mit den Vipers

+
Sarah van Gulik zeigt den Seitstütz: Die Übung dient dem Training der seitlichen Bauchmuskeln, aber auch der Muskeln im Bereich der Lendenwirbelsäule.

Wer „Rücken“ hat, dem sollte der Iliopsoas nicht schnuppe und der Piriformis eine regelmäßige Dehnung wert sein. Beide Muskeln sind womöglich nicht jedem ein Begriff – wir wollen das ändern.

Zum Abschluss unserer Serie „Rückenfit mit den Vipers“ nehmen wir beide Muskeln mit in den Blick. Ansonsten zeigen wir Übungen für den ganzen Rücken und den Bauch. „Es geht im Endeffekt darum, den Rücken zu entlasten, indem man eine kräftige Rumpfmuskulatur entwickelt“, sagt Thomas Junker, einer der beiden Chefärzte der Helenenquelle.

Bauch- (und auch Brustmuskeln) spielen eine wesentliche Rolle als Antagonist (Gegenspieler) zu den Muskeln auf dem Rücken. „Es sind beide Seiten, die zur effektiven Behandlung von Rückenschmerzen gekräftigt werden müssen“, sagt Junkers Kollege Holger List.

Das sollten vor allem Bildschirmarbeiter bedenken. Wer regelmäßig lange am Computer sitzt, überlastet oft die Rückenmuskulatur. Als Konsequenz daraus kann sich die Muskulatur auf der Vorderseite verkürzen. 

Auch Entspannung nehmen wir heute ins Programm. Dazu dient die „Stellung des Kindes“, eine Übung, die so ähnlich aus dem Yoga bekannt ist. „Sie ist ein Ausgleich zu dem, was der Rücken den ganzen Tag über erfährt: Er wird ja eigentlich nur zusammengedrückt“, sagt Junker. 

Auf richtige Ausführung kommt es bei jeder Übung an, das haben wir bereits betont. Der Crunch als Übung für die Bauchmuskulatur erfordert das vielleicht besonders. Ob Crunches schlecht für den Nacken sind, haben wir die begleitenden Ärzten gefragt. „Mit einer gesunden Halswirbelsäule sind sie kein Problem“, sagt Thomas Junker. Allerdings: Hände hinter den Hinterkopf und sich dann quasi daran hochziehen, „das ist völlig falsch“, sagt der Arzt. Seine Empfehlung: Hände außen vor lassen. Wir wünschen: gutes Gelingen.

Die Übungen finden Sie in der Samstagsausgabe der WLZ. 

Rückenfit mit den Bad Wildungen Vipers, Teil 2

Rückenfit mit den Bad Wildungen Vipers, Teil 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare