Gembecker gewinnt zweiten Preis, Frankenbergerin den dritten

WLZ-Sportlerwahl: Hauptpreis geht nach Hatzfeld

Hauptgewinn gezogen: Verena Niemann (Marketing) von der WLZ zog aus einer proppevollen Lostrommel die Gewinner unter den Lesern, die ihre Stimmen für die Sportler des Jahres 2018 abgaben. Foto: Dirk Schäfer

Waldeck-Frankenberg – Die Wahl der Sportler des Jahres 2018 ist seit Jahresbeginn entschieden. Nun wurden die Gewinne unter den rund 5000 Teilnehmern ausgeschüttet.    

Die Teilnehmerzahl wurde gegenüber dem Jahr  gesteigert. Die neu eingeführten Kategorien für Profi- und Amateursportler haben möglicherweise die Leser zusätzlich animiert, mitzumachen.

Wir haben die Gewinne verlost: Der Hauptpreis, ein 1500-Euro-Gutschein der Reisewelt Schreiber aus Korbach, geht in diesem Jahr nach Hatzfeld, genauer gesagt in die Schillerstraße, wo Karl Spies zuhause ist.

Beim ersten Anruf ist der Hausherr noch für Besorgungen im Ort unterwegs, seine Frau ist am Telefonhörer: „Da bin ich aber platt. Das wird meinen Mann sicher riesig freuen“, sagt Luise Spies. Am Mittag ist der Gatte zurück und kann es erst gar nicht fassen: „Da legt man sich ja nieder“, sagt Karl Spies, als er einen Moment lang innehält.

Für den 70-Jährigen, der erst vor wenigen Tagen seinen Geburtstag feierte, ist es ein nachträgliches Geschenk. Fest steht für Karl Spies: Die Reise wird er natürlich mit seiner Frau antreten.

Der zweite Preis, ein zweitägiger Wohlfühlurlaub für zwei Personen von Göbel Hotels, geht in diesem Jahr in den Norden des Landkreises: Karl-Heinz Lüttecke aus dem Twistetaler Ortsteil Gembeck darf sich darüber freuen.

Den dritten Preis, einen 500-Euro-Warengutschein für den Viessmann-Selection-Shop, gewinnt Christel Huhn aus Frankenberg.

Und Doris Habermann aus Neerdar darf mit einem 300- Euro-Gutschein bei Intersport Kettschau kräftig einkaufen.

Die weiteren Gewinner:

5. und 6. Preis (je 2 VIP-Karten für das Weltcup-Skispringen in Willingen): Fritz Willems aus Korbach; Philipp Herguth (Frankenberg).

7. und 8. Preis (je 2 VIP-Karten für ein Heimspiel der Bad Wildungen Vipers): Kurt Hofmann (Landau), Klaus Weise (Frankenberg).

9. Preis (je einen Gutschein für eine Segwaytour von Segytour): Gilda Syring (Mengeringhausen), Hiltrud Wilhelmi (Löhlbach).

10. und 11. Preis (je 2 Karten für Heimspiel des Bundesligisten Bad Wildungen Vipers): Otto Lechner (Bad Wildungen), Ute Ernst (Geismar).

12. und 13. Preis (je 2 Karten für Skispringen Willingen): Sigrid Vogel, (Hesperinghausen), Carolin Wache (Korbach).

14. bis 18. Preis (je einen HNA-Regenschirm): Waltraud Waßmuth (Ernsthausen), Antje Rühmer (Battenberg), Petra Lerch (Rosenthal); Editha Kohs (Willingen), Henning Scriba (Goddelsheim).

19. bis 23. Preis (je eine HNA-Filztasche): Charlotte Schmidt (Schmillinghausen), Kerstin Wiesemann (Bad Wildungen), Herbert Peretzki (Frankenberg), Willi Armand (Kirchlotheim), Sascha Rikus (Buchenberg).

24. bis 28. Preis (je ein HNA-Handtuch): Karl Fleck (Frankenberg), Günter Schöneweiß (Gemünden), Birgit Majewski (Bromskirchen), Norman Seidler (Twistetal), Luis Dietzel (Obernburg).

29. bis 33. Preis (je einen Waldeckischen Landeskalender oder Frankenberger Heimatkalender): Horst Brück (Löhlbach), Heinrich Bornscheuer (Gemünden), Günter Schneider (Höringhausen), Christiane Heck (Korbach) Magnus Langhammer (Anraff) .

Die Preise werden den Gewinnern per Post zugesandt. Der Hauptpreis wird persönlich überreicht.  schä/had

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare