Bezirksoberliga: Fünfter Sieg für TSV

29:22 – Meißner lobt Korbachs "bestes taktisches Spiel"

+
Siegte mit Korbach gegen Baunatal: Till Westmeier besorgte mit dem Tor zum 22:16 die Vorentscheidung.

Korbach – Auf Platz drei der Handball-Bezirksoberliga vorgerückt ist der TSV Korbach. Zu Hause besiegte das Meißner-Team am Sonntagabend Eintracht Baunatal recht klar und holten sie viel Lob vom Coach ab. 

Korbach – Eintr. Baunatal II 29:22 (14:10). Die Korbacher feierten den fünften Saisonsieg und zeigten die laut Trainer Harald Meißner beste taktische Leistung in dieser Spielzeit. „Wir kommen immer mehr in den Rhythmus, das ist wichtig“, sagte der Zwehrener, der aber auch hinzufügte: „Wie ich es im Vorfeld gesagt habe: Baunatal ist deutlich besser, als es der Tabellenstand aussagt.“ 

Der TSV lag von Beginn an in Führung, versäumte es aber, sich deutlich abzusetzen. Das lag vor allem an einigen technischen Fehlern im Spielaufbau. Nach dem 6:2 (12.) lag der erst einmal siegreiche Tabellendrittletzte aus  Baunatal immer in Reichweite (11:9/25.). 

Nach dem 14:10-Pausenstand musste der TSV Hälfte zwei aufgrund von zwei Zeitstrafen mit vier Feldspielern beginnen, ließ aber nur zwei Gegentore zu und erzielte sogar einen Treffer. 

„Das war für uns irgendwie der Weckruf“, sagte Meißner. Sein Team steigerte sich zunächst in der 6:0-Abwehr, die laut Meißner „bombastisch gespielt hat“. Über die sichere Defensive holte sich der TSV auch im Angriff immer mehr das nötige Selbstvertrauen. 

Nach dem 19:16 (42.) durch Malte Urban drehte Korbach auf und hatte beim 22:16 (48.) durch Till Westmeier das Spiel innerhalb weniger Minuten vor rund 200 Zuschauern entschieden. „Das war ein in der Höhe verdienter und souveräner Sieg“, freute sich Meißner nach dem 29:22.(tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare