Handball-Landesliga: Gestützt auf Torwart Marek Ziegler gewinnt HSG mit  24:14 gegen Eschwege

Twistetal siegt  mit starker Abwehr

+
Glenn Fait im Flug: Der Twistetaler hat freie Bahn, nachdem er den Eschweger Philipp Haaß (links) versetzt hat. 

„Wir haben eine sensationelle Abwehr gestellt. Als Vorbild für diese Begegnung hatten wir uns die Eishockey Nationalmannschaft mit Ihrem Verhalten bei der Winterolympiade hinsichtlich Kampf und Leidenschaft genommen“, sagte Twistetaler Trainer Dirk Wetekam nach dem wichtigen 24:14 (14:6)-Erfolg in der Handball-Landesliga über den Eschweger TSV.

Ein besonderes Lob hatte er für seinen Abwehrchef parat: „Nils Pohlmann war defensiv ein absolutes Vorbild und hat gemeinsam mit Nico Isenberg und André Krouhs der Abwehr die nötige Stabilität gegeben.“

Zudem zeigte sich auch Marek Ziegler im Tor formverbessert, wobei er auch von der Leistung seiner Vorderleute profitierte. 

Die HSG hatte sich erstmals beim 5:2 (15.) durch Jannik Bitter etwas abgesetzt und baute ihre Führung bis zum 9:4 (23.) durch Pohlmann aus. Nach dem 9:5 (23.) setzte sich die HSG mit einem 4:0-Lauf auf 13:5 (29.) bereits entscheidend ab. Nach dem 14:6-Pausenstand erhöhten die Twistetaler nach Wiederanpfiff unter anderem durch zwei Tore von Isenberg bis zur 39. Minute auf 19:7. Wetekam nutzte dann die Chance einige Wechsel vorzunehmen, ohne dass der Erfolg noch gefährdet war. (fs) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare