Wickenhöfer Vierter, Mattner Fünfter beim Kungälvloppet

Heimische Läufer auch in Schweden schnell

Kungälv - Zwei LG-Eder-Läufer in Schweden unterwegs: Beim Kungälvloppet, einem bekannten Lauf über 18,3 Kilometer, haben Olaf Wickenhöfer und Marcus Mattner die Ränge vier und fünf belegt.

Nur eine Woche nach den deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Freiburg lockte das sportliche Event die beiden Ausdauerenthusiasten in den hohen Norden nach Kungäl in Schweden. Die rund 23000 Einwohner zählende Kleinstadt liegt im Südwesten des Landes, etwa 15 Kilometer nördlich von Göteborg.

Der Start erfolgte mittags um 12 Uhr im Stadtzentrum. Zwar wurde durchweg auf befestigten Straßen und Wegen gelaufen, jedoch sorgten ständig kleinere Steigungen und vor allem der stetig wehende Wind für schwierige Bedingungen. Auch in der zweiten Runde führte die Strecke wieder in die offene und dadurch wind-anfällige Landschaft. Mittlerweile liefen Wickenhöfer und Mattner allein auf vierter und fünfter Position und versuchten, sich abwechselnd etwas Windschatten zu liefern. Zusammen liefen sie zurück ins Stadtzentrum dem Ziel entgegen. Auf der letzten steil ansteigenden Passage lief Wickenhöfer noch einen kleinen Vorsprung heraus und überquerte die Ziellinie nach 1:08:35 Stunden als Vierter unter insgesamt 253 Startern. Mattner folgte drei Sekunden später als Fünfter. (WH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare