Korbacher Rückraumspieler trifft zehnmal beim 36:22-Sieg über Großenlüder/Hainzell

Vince Schmidt sehr stark

+
Freie Bahn: Der Korbacher Rechtsaußen Benjamin Buchloh (r.) nimmt das Gehäuse von Großenlüders Torwart Rena Herber ins Visier.

Korbach. Mit dem deutlichen 36:22 (20:6)-Sieg im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den Tabellenfünften MSG Großenlüder/Hainzell hat sich der TSV Korbach erfolgreich für das 32:32-Unentschieden im Hinspiel revanchiert.

Lediglich der starke Keeper Stefan Gehlen agierte in der zweiten Halbzeit beim TSV noch wie Rückraumspieler Vince Schmidt und Rechtsaußen Benjamin Buchloh, die auch durch Torerfolge bei Tempogegenstößen glänzten, gut, während Regisseur und Kapitän Robert Müller erfolgreich das Korbacher Angriffsspiel lenkte. (ws)

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe am Montag.     

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare