Korbach II verpasst Zusatzpunkt knapp

Kegelsportfreunde feiern 3:0-Derbysieg

- Die Korbacher Verbandsliga-Kegler sind in Heringen ohne Zählbares geblieben. Auch die zweite SKV-Mannschaft verlor - im Derby bei den Kegelsportfreunden Frankenberg. Die wiederum freuten sich, dass die Heimweste weiß blieb: Im siebten Spiel auf eigenen Bahnen gab es den siebten Sieg.

Verbandsliga

Eintracht Heringen - SKV Korbach 4653:4293 (52:26/3:0). Jedem Korbacher Kegler schien am Ende die Kraft und das Quäntchen Glück zu fehlen. So legten die Gastgeber gleich zu Beginn durch Philipp Karalus den Tagessieg mit 793/12 Holz vor. Matthias Schäfer zog mit 785/10 Holz mit. Korbach setzte Manfred Stöhr (737/4) und Niklas Bialuschweski (680/2) dagegen. Auch Wolfgang Rosenthal (774/9) und Roland Fröhlich (761/6) ließen die Korbacher erzittern. Maurice Pfaff spielte mit 623/1 Holz leicht unter seinen Möglichkeiten; das gilt auch für Marc Arnold (743/5). Mit Rolf Lingner (774/8) und Holger Heiner (766/7) komplettierten die Heringer ihr geschlossen gutes Mannschaftsergebnis. Michael Emrich (721/3) zeigte ebenfalls eine ungewöhnlich schwache Leistung. Einzig Manfred Rhode überzeugte (789/11).

Bezirksoberliga

KSF Frankenberg - SKV Korbach II 2961:2890 (21:15/3:0). Korbachs zweiter Mannschaft fehlten nur wenige Holz zum Zusatzpunkt. Doch auch die Tatkräftige Unterstützung von Manfred Rhode (811/8) konnte die Niederlage nicht verhindern. Manfred Köhler (742/5) und Heiko Zschieschang (757/4) hielten Harald König (691/2) und Melanie Griesche (734/4) ganz schön auf Trab. Griesche fehlten am Ende neun Holz für den begehrten Zusatzpunkt, König 15. Im zweiten Block zog Rhode mit dem Tagessieg allen davon und holte über 100 Holz auf, doch Stephan Scharr (756/6) und Norbert Schmidt (706/3) fuhren den Sieg für die Frankenberger ein. Carla Bialuschewski sicherte den Ehrenpunkt mit 654 Holz.

Bezirksliga

TSV Goddelsheim - KSC Melsungen 2742:2714 (2:1/20:16). Im letzten Heimspiel der Saison holte Anstarter Roger Compart mit dem Tagesbestergebnis (708/8) gegen Horst Magener wichtige 57 Holz Vorsprung heraus. Ernst Mühlberger (681/4) gewann sein Spiel gegen Andreas Wiegand (670/3) und baute die Führung auf 68 Holz aus. Friedrich Kügler (707/7) behauptete sich knapp gegen den besten Gast, Lothar Waskönig (705/6). In der letzten Paarung schlug sich Eva Kügler (646/1) gut gegen Peter Riemenschneider (688/5), auch dadurch reichte es für den 2:1-Erfolg.

SKG Oberzwehren - KSF Frankenberg II 2878:2545 (25:11/3:0). Fritz Eichholz (721/6) brachte die heimstarken Gastgeber gegen Michael Mergel (676/5) in Führung. Gegen Frank Grundel (748/8) hatte Dieter Seip (645/2) keine Chance, und auch Thorsten Becker (649/3) musste sich gegen Jürgen Schmidt (660/4) geschlagen geben, ebenso wie Klaus Wölk (575/1) gegen Jörg Eichholz (749/7).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare