Gruppenliga: Bremmer-Elf unterliegt Spitzenreiter SG Gilsa mit 1:2

Knappe Niederlage des TSV Altenlotheim

- Altenlotheim. Der TSV Altenlohheim hat die SG Gilsa/Jeberg/Waltersbrück nicht stoppen können. Knapp mit 1:2 (0:1) unterlag das Team von Spielertrainer Kai Bremmer dem Spitzenreiter der Fußball-Gruppenliga 1, der mit neun Punkten Vorsprung auf den Rangzweiten SG Adorf/Vasbeck in seine letzten acht Spiele geht.

Die Altenlotheimer zeigten eine starke Leistung gegen das beste Team der Liga. "Ich wundere mich, warum Altenlotheim so weit unten steht", gab SG-Coach Stefan Böth angesichts der Vorstellung des Tabellenzehnten zu Protokoll. Kai Bremmer stellte fest: "Ein Punkt für uns wäre verdient gewesen."

Den Unterschied machte die Chancenverwertung. Schultz brachte die Gäste in 32. Minute in Führung, als die Altenlotheimer Abwehr ausnahmsweise nicht konzentriert genug war. Das 2:0 für den Spitzenreiter besorgte Pretz (69.) in einer Phase, als der TSV auf den Ausgleich drängte. Der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Robin Wissemann war hochverdient (84.), ließ den Gastgebern aber nicht mehr genügend Zeit für eine erfolgreiche Aufholjagd.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare