1. WLZ
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kreismeisterschaften im Block-Fünfkampf: Zwillinge siegen getrennt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Gleichschritt über die Hürden: (von links) Charlotte Mogk, Jana Kentel (beide Friedrichstein) und Filiz Nolte (LG Eder).
Im Gleichschritt über die Hürden: (von links) Charlotte Mogk, Jana Kentel (beide Friedrichstein) und Filiz Nolte (LG Eder). © mha

Der TV Friedrichstein hat sein „Heimspiel“ bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Leichtathletikkreise Waldeck und Frankenberg ausgesprochen erfolgreich gestaltet.

Bei den Titelkämpfen im Block-Fünfkampf der U16 und U14 gingen allein neun Titel an den Verein aus Altwildungen, der die Titelkämpfe hervorragend organisiert hatte. Einige Athletinnen und Athleten qualifizierten sich mit ihren Resultaten für die Hessischen Meisterschaften.

In der Siegerliste der Altersklasse M13 tauchte auch ein Zwillingspaar auf: Bruno und Henry Dördelmann vom TVF. Henry holte im Block Wurf 1666 Punkte, Bruno überbot mit sehr guten 2034 sogar die Marke von 2000 Zählern im Block Sprint/Sprung. Die höchste Punktzahl (427) holte er im Hochsprung mit 1,40 Meter.

Doppelsieg für Charlotte und Jana

Einen Doppelsieg im Block Sprint/Sprung der W13 fuhren Charlotte Mogk (2102) und Jana Kentel (2081) für Friedrichstein ein. Überragend Charlottes Zeit von 11,00 Sekunden über 60 Meter Hürden (490 Punkte). Überlegene Kreismeisterin wurde in der gleichen Altersklasse ihre Vereinskameradin Madita Syring im Block Lauf mit 2084 Punkten.

Souverän gewann Ron Schnedler (ebenfalls TVF) im Block Lauf der M12 den Titel mit 1822 Punkten vor Sönke Behle vom TSV Korbach mit 1541. Den Block Lauf der W12 entschied Lara Spangenberg (TV Bergheim) mit 2089 Zählern für sich, ebenfalls auf dem Podest Ida Klimek (TSV Korbach) als Rangdritte mit 1494 Punkten.

Vereint als Sieger: Bruno und Henry Dördelmann vom TV Friedrichstein.
Vereint als Sieger: Bruno und Henry Dördelmann vom TV Friedrichstein. © mha

Den Block Wurf der W14 entschied die Friedrichsteinerin Jill Flecke mit 1666 Punkten für sich. In dieser Altersklasse erzielte Jills Vereinskollegin, die überragende Luna Döring im Block Sprint/Sprung mit 2256 die zweithöchste Punktzahl aller Teilnehmenden. Allein 504 Zähler ergatterte sie mit tollen 13,46 Sekunden über 80 Meter Hürden.

Einen spannenden Zweikampf lieferten sich in der W15 Anna-Lena Böhle (TSV Frankenberg) und Kalliopi Agrelli (TSV Korbach). Vier neue Bestleistungen (unter anderem 1,40 Meter im Hochsprung) reichten Kalliopi am Ende nicht, die beste Athletin des Tages zu schlagen. Mit sehr guten 2285 Punkten siegte Anna Lena vor der Korbacherin, die 2116 Zähler erreichte. Der TV Friedrichstein gewann zudem die Mannschaftswertungen der männlichen (5522 Punkte) und der weiblichen Jugend 14 (6267).  (mha)

Auch interessant

Kommentare