Handball-Bezirksoberliga: Neuntplatzierter Gast gewinnt  bei heimstarken Fünften souverän

Külte siegt 35:32 bei Reinhardwald

+
Führte Külte zum Sieg in Trendelburg: Marko Markovic (links), der hier von Jonas von Dalwigk (Hoof) attackiert wird. 

„Dass wir das Spiel gewinnen, damit hatte ich nicht gerechnet“, sagte Kültes Trainer Sigurd Wachenfeld nach dem überraschenden 35:32 (17:15)-Auswärtscoup des TV In der Handball-Bezirksoberliga bei der HSG Reinhardswald.

Trendelburg. In Trendelburg, bei der heimstarken HSG, wo Titelanwärter TSV Korbach vor zwei Wochen noch mit 27:32 verloren hatte, gewann der Aufsteiger souverän, wobei die Külter nach 43. Minuten schon mit 27:19 geführt hatten. 

„Wir haben vieles von dem, was wir uns vorgenommen hatten, gut umgesetzt. Wir haben ordentlich verteidigt, die Kreise von Rückraumschütze Niklas Konzes eingeengt und die Einstellung war wesentlich besser als zuletzt beim 32:39 gegen Korbach“, freute sich Wachenfeld nach dem Paukenschlag, mit dem sich der TV weitere Luft im Kampf gegen den Abstieg verschaffte. 

Dabei hatten die fünftplatzierten Hausherren nach fünf Minuten bereits mit 5:2 geführt. Danach liefen die Külter bis zum 11:11 (21.) durch Bernhard Schwiddessen einem Rückstand hinterher. Stefan Stein erzielte dann den nächsten Külter Treffer zur ersten Führung der Gäste (13:12., 24.). Diese konnten die Hausherren noch einmalig ausgleichen, 13.13 (24.) doch dann erzielten Marko Markovic und Co., die Treffer bis zum 17:15-Halbzeitstand und der TV gab die Führung nicht mehr aus der Hand.

27:19-Führung nach 43 Minuten 

In der zweite Hälfte zog der starke Gast, der mit dem Sieg Rang neun festigte, sogar auf 27:19 (43.) davon.  Reinhardswald verkürzte zwar auf 30:32 (55.). Die Gäste ließen sich aber davon nicht beirren und brachten den wichtigen Sieg nach Hause. mas

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare