Elf heimische Leichtathleten in Leinefelde am Start

Senioren-DM: Staffel-Gold steht über allem

+
Eine der heimischen Starterinnen: Marion Tenbusch (TSV Korbach), hier bei der Hallen-DM im Frühjahr. 

Leinefelde – Die einen genießen die Ferien, für die anderen steht mitten im Sommer der Saisonhöhepunkt an. Die Leichtathletik-Senioren rüsten sich für die deutsche Meisterschaft am Wochenende.

Zu den mehr als 1200 Teilnehmern im niedersächsischen Leinefelde-Worbis gehören auch knapp ein Dutzend aus Waldeck-Frankenberg.

Auch die Fahrgemeinschaft des TSV Korbach setzt sich wieder in Bewegung. Tatjana Schilling, Diana Richter, Eva-Maria Zürker und Marion Tenbusch haben vor allem eines im Sinn: gemeinsam gewinnen. Das Quartett will seinen Titel verteidigen.

Das werde aufgrund der großen Konkurrenz „wahnsinnig schwer“, glaubt Tatjana Schilling: „Wir rücken so langsam in die W 50 auf, und in anderen Staffeln starten Athletinnen, die bis zu zehn Jahre jünger sind als wir. Aber wir sind hochmotiviert und abgerechnet wird zum Schluss“, gibt sich die Lelbacherin angriffsfreudig.

Tatjana Schilling froh, wieder fit zu sein

Würde Schilling in allen Disziplinen starten für die sie sich qualifiziert hat, hätte die starke Siebenkämpferin bei der DM einen Achtkampf vor sich. Sie schließt aber aus, dass sie alles in Angriff nimmt. Denn nach der Hallen-WM in Polen im März zwang sie eine Achillessehnenverletzung zu einer längeren Trainingspause. 

„Meine Spikes und die Bahn musste ich gegen gezieltes Krafttraining und das Fahrrad eintauschen. Erst Anfang Juni konnte ich das Training auf der Laufbahn wieder aufnehmen. Die DM in Leinefelde ist mein erster wirklicher Wettkampf in dieser Saison“, sagt Schilling, die glücklich, überhaupt zu diesem Zeitpunkt schon wieder schmerzfrei agieren zu können.

„Ich fühle mich gut. Ich werde den Fokus am Wochenende auf die 400 Meter legen und dann 40 Minuten später in den Weitsprungwettkampf gehen.“

Vor Ort entscheide sie dann, ob sie vorher und nachher in weiteren Disziplinen startet. Die Staffel am Samstag um 19.10 Uhr sei auf jeden Fall gesetzt.

Fünf Starts für Diana Richter

In fünf Disziplinen steht neben der Staffel Diana Richter aus Rennertehausen in der Meldeliste der W 45. Über die 100 Meter geht sie auch im Einzel ins Rennen, dazu hat sie für Weitsprung, Dreisprung, Speerwurf und Diskuswurf gemeldet. Eva Maria Zürker nimmt ihre Spezialdisziplinen Diskus und Kugelstoßen in Angriff.

Marion Tenbusch (W 50) vom TSV ist über 80 Meter Hürden dabei, außerdem Im Hoch- und Weitsprung.

Drei Männer vertreten Kreis Waldeck

Drei Waldecker Männer sind ebenfalls bei der DM dabei und hoffen auf gute Platzierungen in den technischen Disziplinen. Peter Dravoj vom VfL Bad Arolsen (M 60) hat sich im Speerwurf qualifiziert. Hans-Jürgen Schomburg (TSV Twiste, M 60) im Diskuswerfen. Als ältester heimischer Athlet startet Hermann Götte vom TSV Twiste in der M 80 mit Kugel und Diskus.

Vier Athleten schickt die LG Eder ins Rennen; allesamt mit Medaillenchancen. Jeweils drei Starts haben Robert Ingenbleek und Andreas Linnemann. (schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare