Anne Maier bei Damen vorn

Leon Wiskemann siegt bei Tischtennis-Kreismeisterschaften

Dem Ball entgegengestreckt: Kreismeisterin Anne Maier. Foto: malafo

Helsen. Mit seinem Sieg in der offenen Klasse Herren bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften des TuS Helsen sorgte Leon Wiskemann vom VfL Adorf für eine Überraschung. Bei den Damen war Anne Maier (TSV Vöhl) nicht zu schlagen.

Insgesamt aber bedauerte Sportwart Harald Ludwig die vor allem auch im Jugendbereich erneut geringe Teilnahme. Lob sprach Ludwig aber dem TSV Berndorf aus, der mit sechs Spielern in der E-Klasse der Herren antrat.

Herren offen: Rustom Sulyman und Daniel Ott (beide vom Bezirksoberligisten TTC Kellerwald) waren hier die Favoriten. Martin Born (SV Reddighausen) schaffte aber im Halbfinale die Überraschung, als er Ott ausschaltete und Wiskemann, der tags zuvor in der A-Klasse Herren gegen Sulyman verloren hatte, drehte diesmal den Spieß um.

So bestritten Born und Wiskemann das Finale, in dem Born nach einer schnellen 3:0-Satzführung wie der sichere Sieger aussah. Wiskemann aber stellte sich immer besser auf den Gegner ein und hatte am Ende die Nase vorn. Damit sorgte dafür, dass der Titel in Adorf blieb, wobei Titelverteidiger Axel Bumke nicht am Start war.

Damen offen: Maier setzte sich vor ihrer Mannschaftskameradin Marina Morozov durch, Dritte wurde Lara Saha-Lottenburger (TTV Korbach).

A-Herren: Ott (Kellerwald) wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er verwies im Finale seinen Mannschaftskollegen Sulyman auf den zweiten Platz. Rang drei teilten sich Wiskemann und Sven Skopnik (TSV Roda).

Die Doppelkonkurrenz endete mit einer Überraschung: Nicht die Favoriten Ott/Sulyman, sondern Spieler Skopnik/Leppin (Roda/TSV Haine) trugen sich in die Siegerliste ein.

A-Damen: Maier siegte vor Janina Höhle (TuS Helsen) und Morozov.

Männliche Jugend: Justin Höhle vom Ausrichter Helsen setzte sich nach guter Leistung im Finale gegen Leon Hesse (TSV Halgehausen) durch. Platz drei teilten sich mit Pascal Eiselt und Erik Weinreich zwei Spieler vom TTV Korbach.

Weibliche Jugend: Mit Saha-Lottenburger setzte sich die haushohe Favoritin durch. Marie Möller vom TSV Halgehausen hatte im Finale gegen sie keine Chance. Den dritten Platz sicherte sich Lena Jahn vom TSV Vöhl.

A-Schüler: Eine starke Leistung zeigte B-Schüler Mathis David Rein (TTV Korbach). Er sicherte sich den Titel gegen die älteren Konkurrenten. Zweiter wurde Bastian Scheibli (TSV Ernsthausen) vor Matthias Rupprath (TTV Korbach) und Raymund Krebs (TSV Ernsthausen).

Schüler B: Nach seinem Sieg bei den A-Schülern war der Titel bei den B-Schülern für Mathis Rein (TTV Korbach) reine Formsache. Er gewann locker vor seinen Vereinskameraden Mika Beisenherz und Niklas Rupprath.

Schülerinnen A: Saha-Lottenburger siegte fast mühelos. Auf dem zweiten Platz landete Jana Böhne vor Juliane Erlemann (beide TuS Helsen). (pcz)

Ergebnisse: https://www.httv.de/waldeck-frankenberg/ergebnisse-mktt/?mkttid=d43c9663

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel