Kegeln: Frankenberger 3:0-Sieg über Wolfhagen · Nächste Korbacher Niederlage

KSF machen großen Schritt

Korbach/Frankenberg - Die Personalprobleme des SKV Korbach haben zur Abmeldung der dritten Mannschaft geführt. Der Klassenerhalt für das Hessenliga-Team ist indes nur noch theoretisch möglich.

Die personell gebeutelte erste Korbacher Mannschaft verlor auch die Partie in Bosserode glatt. Die Zweitvertretung ließ hingegen in der Bezirksoberliga Tabellenführer KSV Baunatal nur zu einem Punkt kommen. Aufgrund der großen Zahl an Verletzten wurde das dritte Team zurückgezogen. Alle verbleibenden Partien werden für die jeweiligen Gegner gewertet.

Die Kegelsportfreunde aus Frankenberg machten in der engen Bezirksoberliga einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt: Gegen Wolfhagen gab’s einen glatten Sieg. Das Team kletterte damit sogar auf den dritten Platz, muss aber dennoch weiter nach unten schauen. Das gilt auch für Goddelsheim nach der Heimniederlage in der Bezirksliga gegen die KSG Kassel III.

Hessenliga

AN Bosserode - SKV Korbach 4951:4213 (56:22/3:0). Fünf Bosseroder Spieler erreichten ein höheres Ergebnis als Korbachs bester Akteur, Michael Emrich. Mit seinen 797 Holz (7) war er immerhin in Reichweite zu seinem direkten Kontrahenten Arno Köhler (806/8). Niklas Bialuschewski (657/2) verlor auf den Tagesbesten Thilo Köhler (864/12) mehr als 200 Holz. André Macorlig (692/4) war gegen Sigurd Staniczek (849/11) ebenso chancenlos wie Maurice Pfaff (672/3) gegen Michael Reith (834/10). Bosserodes Schwächster, David Grünler (790/6), war Jason Bialuschewski (639/1) noch klar überlegen. Jörg Massenkeil (759/5) unterlag zudem Bodo Bartholomäus (808/9).

Bezirksoberliga

KSF Frankenberg - KC Wolfhagen 3033:2812 (25:11/3:0). Anstarter Manfred Köhler (715/4) hatte Probleme mit der diesmal stumpfen Bahn und musste dem Wolfhager Martin Pache (735/5) 20 Hölzer überlassen. Den Rückstand wandelte Heiko Zschieschang (760/6) gegen Stefan Beck (686/2) in eine Führung von 64 Holz um. Stephan Scharr (773/7) zeigte sich gegenüber der Vorwoche stark verbessert und entschied das Spiel gegen Frank Biermann (680/1) vorzeitig. Am Ende setzte sich Marcel Hacker (785/8) gegen Klaus Jakob (711/3) klar durch und machte damit den 3:0-Erfolg perfekt.

Bezirksoberliga

SKV Korbach - KSV Baunatal 2869:2831 (19:17/2:1). Detlef Pagel (774/8) holte sich verdient den Tagessieg. Holger Figge hatte auf einer Bahn Probleme, sodass am Ende 730 Holz (6) herauskamen. Baunatals Tobias Wedemeyer kämpfte mit den Korbacher „Bauern“ (den Eckkegeln) und blieb mit 675 Holz (2) weit unter seinen Leistungen. Teamkollege Patrick Wendel hingegen erkegelte gute 754 Holz (2). Peter Schmidt erzielte für die Korbacher den Ehrenpunkt (659/1). Antje Steller fing sehr schlecht an, kämpfte sich aber auch dank der guten Arbeit der Trainer im Hintergrund wieder an die Gegner heran (706/4). Die Baunataler Thorsten Herold (713/5) und Thorsten Brombach (689/3) setzten Steller zusätzlich arg unter Druck und machten den letzten Block somit ordentlich spannend. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare