Tischtennis-Kreismeisterschaften in Gemünden

Mehr als eine Handvoll Titelanwärter

Tiitelverteidigerin in der Damenkonkurrenz: Melanie Landau vom SV Rennertehausen.Foto: malafo/Archiv

Gemünden - Die Erwachsenen und der Nachwuchs kämpfen am Wochenende kämpfen in der Großsporthalle Gemünden um den Titel des Tischtennis-Kreismeisters. Traditionell die Ouvertüre vor der Punktrunde.

Titelverteidiger bei den Herren ist Stefan Friedrichs vom TSV Wetterburg. Neben dem Vorjahresgewinner gehören Dennis Riedl, Christian Marschik, Tobias Oehlmann (alle TTC Ederbergland), Friedrichs Teamkollege André Gutmann, Volker Heck vom TTC Kellerwald und der Korbacher Peter Debus zu den aussichtsreichsten Bewerbern.

Interessant zu werden verspricht auch die Damenkonkurrenz, bei der nach dem Stand der Dinge zwei Spielerinnen des Hessenliga-Aufsteigers SV Rennertehausen aufschlagen wollen: Vorjahressiegerin Melanie Landau - in ihrem ersten Turnier nach der Geburt ihres zweiten Kindes - und Jessica Engelbach planen den Start. Aber auch Anne Maier vom TSV Vöhl rechnet sich durchaus eine Chance auf den Titel aus.

Anmeldungen sind bis jeweils 30 Minuten vor Konkurrenzbeginn möglich. Die Vorrunden werden in Gruppen gespielt, danach im K.o.-System die Meister ermittelt. Die Teilnahme an den Titelkämpfen an der Wohra ist Voraussetzung für einen Start bei den Bezirksmeisterschaften vom 31. Oktober bis 2. November in Anzefahr.(pcz)

Der Zeitplan

Freitag: 17 Uhr Hallenöffnung, 18 Uhr Senioren/innen Ü 40 (Stichtag 31.12.75), 18.30 Uhr Senioren/innen Ü 50 (31.12.65), 19 Uhr Herren B (QTTR-Wert bis 2000).

Samstag: 9 Uhr Hallenöffnung, 9.30 Uhr Schüler/innen A (1.1.2000), 11 Uhr Schüler/innen C (1.1.2004), 12 Uhr Schüler/innen B (1.1.2002), 13 Uhr Herren E (1250), 16 Uhr Herren D (bis 1500).

Sonntag: 9 Uhr Hallenöffnung, 9.30 Uhr Herren C (bis 1750), 10 Uhr Männl. Jugend (1.1.1997), 11 Uhr Weibl. Jugend (1.1.1997), 11 Uhr Damen C (bis 1400), 11.30 Uhr Mixed Damen/Herren (offen für alle), 13 Uhr Herren A (offen für alle), 13 Uhr Damen A (offen für alle).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare