Kanuslalom: Frankenberger im Canadier der Junioren vorn

Michael Hein süddeutscher Meister

Im Canadier vorne: Der Frankenberger Michael Hein.

Fürth/Frankenberg - Erfolgreich waren die Kanuten des TSV Frankenberg bei den Süddeutschen Meisterschaften im Kanuslalom in Fürth auf der Rednitz. Michael Hein gelang im Canadierrennen der Junioren zwar kein optimaler erster Lauf, er setzte sich aber dennoch mit knappem Vorsprung an die Spitze. Durch eine Steigerung im zweiten Lauf sicherte er sich den Titel.

Nachdem sie im Zweier-Canadier Mix der Junioren im ersten Lauf ein Tor erneut anfahren mussten, lagen Stephanie und Michael Hein auf dem zweiten Platz. Durch einen guten zweiten Lauf holten sie sich dann doch noch den Sieg mit einer Zeit, die auch bei den Senioren zu Platz eins gereicht hätte.

Gemeinsam mit M. Giessler (Wißmar) und N. Hoffmann (Wiesbaden) startete Stephanie Hein im Mannschaftsrennen der Einercanadier. Da keine ausreichende Anzahl von Mannschaften in der Klasse der weiblichen Jugend und Junioren gemeldet war, mussten sie bei der männlichen Jugend starten. Nach einem guten ersten Lauf auf Rang zwei liegend, kamen sie mit einem schnellen und sauberen zweiten Lauf noch fast an die führende Augsburger Mannschaft heran und holten sich damit Silber.

Auf der mit 21 Toren ausgehängten sehr schnellen Strecke verlor Stephanie Hein im Canadier der weiblichen Jugend im ersten Lauf an einer tückische Kombination wertvolle Sekunden und belegte damit Rang sechs. Im zweiten Lauf lief es dann sehr viel besser. Nach einer Berührung am letzten Tor musste sie zwar die Titelhoffnung aufgeben, fuhr aber dennoch auf Platz drei.

In den Kajakdisziplinen konnten die Frankenberger erwartungsgemäß nicht bei der Titelvergabe mitreden, zeigten aber mit jeweils nur einer Torberührung zwei gute Läufe.

Mit Platz acht bei der weiblichen Jugend sicherte sich Stephanie Hein ebenso die Teilnahmeberechtigung an den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften im Juli wie Michael Hein mit Platz zehn bei den Junioren. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare