Horchler/Kramer und Schüßler/Müller starten bei Mountainbike-Transalp

In Zweier-Teams über die Alpen

+
Optimistisch und voller Vorfreude – von links: Adrian Horchler, Andreas Kramer, Dominik Schüßler und Philipp Müller.

Willingen. 400 Zweier-Teams nehmen morgen die Mountainbike-Transalp in Angriff. In sieben Etappen geht es vom österreichischen Imst nach Arco am Gardasee. Respekt ja, aber keine Angst haben auch zwei heimische Duos.

Adrian Horchler und Andreas Kramer sowie Dominik Schüßler (alle Radwerk Upland) und Philipp Müller vom EGF Racing Bunstruth. Für alle vier ist es die Premiere, entsprechend verhalten formulieren sie ihre Ziele.

„Das Erlebnis genießen“, will etwa Philipp Müller die immerhin 519 Kilometer mit satten 17 800 Höhenmetern. Der 34-jährige Vöhler, der mittlerweile in Winterberg wohnt, hat einen Blick auf die letztjährige Ergebnisliste geworfen, „ins vordere Drittel ist möglich“. Alle haben sich alle gut vorbereitet, um im 125er-Feld der Männer zu bestehen. Er selbst hat etwas über 5000 Kilometer trainiert, alles abgestellt auf diesen Saisonhöhepunkt.

Mehr lesen Sie in unserer Samstag-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare