Fußball-Gruppenliga am Sonntag

Nur die SG Münden/Goddelsheim punktet

- Korbach. Ernüchterung für Waldecks Fußball-Gruppenligisten in den Sonntagsspielen: Der TSV Altenlotheim mit 1:4 in Mengsberg und der TSV/FC Korbach II mit 1:2 bei der SG Gilsa/Jesberg/W. kassierten Auswärtsniederlagen, die SG Münden/Goddelsheim trennte sich von der SG Schauenburg mit 2:2 - fühlte sich aber wie ein Verlierer.

Fischer hatte den Schauenburger Ausgleich erst in der Nachspielzeit erzielt. Derselbe Spieler hatte den Gast in der 25. Minute in Führung gebracht. Die gut spielenden Platzherren drehten dank der Treffer von Tayfun Tekin (73.) und Spielertrainer Lopez-Röhle (82.) den Spieß um - um dann trotzdem nur mit einem Punkt dazustehen. „Das ist wie eine Niederlage“, artikulierte Spielertrainer Miguel Lopez-Röhle sein Stimmungstief nach dem Abpfiff.

Tief frustriert war auch Bernd Beckmann, der Korbacher Trainer. „Wir waren mindestens gleichwertig und hatten klar die besseren Chancen, leider brauchen wir zu viele davon, um ein Tor zu schießen“, bilanzierte er nach der sechsten Saisonniederlage der TSV/FC-Reserve. Klobes (15.) hatte die SG Gilsa in Führung, den Ausgleich durch Klassen (28.) beantwortete Juli (56.) zum 2:1-Endstand.

Klassen sorgte in der 60. Minute für einen großen Schreck, als er nach einem Zweikampf bewusstlos liegenblieb, nachdem er die Zunge verschluckt hatte. Der Mittelfeldspieler musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der TSV Altenlotheim kann momentan in der Gruppenliga keine Bäume ausreißen, weil es in der Offensive ohne den verletzten Köster sowie den nun in Sachsenhausen treffenden Amert mächtig hapert. In Mengsberg geriet die Brieden-Elf schon vor der Pause klar in Rückstand, als Stehl (28.) per wuchtigem Kopfball nach einer Ecke und Yurt (32.) nach Doppelpass mit Fidan trafen. Der überragende Fidan erhöhte in der 42. Minute weiter, nach Wiederbeginn (49.) markierte Yurt das 4:0, ehe Bremmer einen Foulelfmeter zum einzigen Treffer der Gäste verwandelte (73.). Bei dem Ergebnis blieb es, auch weil TSV-Torhüter Mattersberger einen Strafstoß von Kleinmann entschärfte, nachdem Spielertrainer und Libero Brieden den agilen Fidan gefoult hatte (81.).

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ-FZ am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare