Nadine Horchler in Mixedstaffel aufs Podest

„Einen Nachlader zu viel geleistet“

+
Als erste für die deutsche Mixedstaffel unterwegs: Nadine Horchler.

Kontiolahti. Es läppert sich: Nadine Horchler stand am Sonntag zum dritten Mal in diesem Winter auf einem Weltcup-Podest – und zum zweiten Mal mit einer deutschen Staffel. Die Biathletin vom Ski-Club Willingen belegte im Mixedrennen zum Abschluss der Wettbewerbe in Kontiolahti zusammen mit Maren Hammerschmidt aus Winterberg, Benedikt Doll (Breitnau) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) den zweiten Platz.

Das deutsche Quartett leistete sich zehn Nachlader und musste sich mit elf Sekunden Rückstand nur Sieger Frankreich geschlagen geben. Platz drei ging an die Ukraine. Nadine Horchler musste als Startläuferin zweimal nachladen und übergab mit 35 Sekunden Rückstand auf Marie Dorin-Haber an Position neun. „Von den zwei Nachladern war mindestens einer zu viel“, meinte die 29-Jährige.

Mehr lesen Sie in unserer heutigen Printausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare