Sport- und Gesundheitszentrum des TSV Korbach - Stifter zum Ehrenmitglied ernannt

Spender Kuhaupt: Zukunftsfähiges Projekt

+
Stifter und Namenspatron: Herbert Kuhaupt, das neue Ehrenmitglied des TSV Korbach, umringt vom Vorsitzenden Andreas Boltner, Sportkreischef Uwe Steuber, seiner Tochter Angela Kuhaupt-Göge und Vorstandsmitglied Rosi Müller

Korbach – Das neue Sport- und Gesundheitszentrum auf der Hauer soll den TSV Korbach sportlich in die Zukunft bringen.

Stifter und Namenspatron Herbert Kuhaupt wurde während der Jahreshauptversammlung des Korbacher Großvereins zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Architekt, der für viele Bauten in der Kreisstadt verantwortlich zeichnet, habe ein damit ein ähnliches Leuchtturmprojekt auf den Weg gebracht wie sein Großvater mit dem Georg-Viktor-Turm, würdigte Vorstandsmitglied und Sportkreisvorsitzender Uwe Steuber den Stifter.

Kuhaupt hat durch seine Spende von 1,5 Millionen Euro die Errichtung des Sportzentrums erst möglich gemacht. Daneben erhält der TSV noch Fördermittel von Landkreis (300 000 Euro) und Land Hessen (200 000 Euro). Die Gesamtkosten belaufen sich mit Sportgeräten, Technik und Büroeinrichtung auf rund 2,1 Millionen Euro. 100 000 Euro muss der TSV selbst finanzieren. „Wir erhalten so nicht nur ein Sportzentrum, sondern endlich auch eine moderne und repräsentative Geschäftsstelle“, sagte Steuber.

Die Verbindung von Kuhaupt zum TSV reicht bis in die 1930er Jahre zurück, wo er als Turner beim Vorgängerverein TV 1850 aktiv war. Später spielte die Fliegerei die Hauptrolle im sportlichen Engagement des mittlerweile 92-Jährigen, der die Ernennung zum Ehrenmitglied sichtlich bewegt entgegennahm. „Ich bin überzeugt, dass ich in ein zukunftsfähiges Projekt investiere“, sagte Kuhaupt unter den Standing Ovations der gut 100 Mitglieder. Das alte Vereinsheim hat zwar als Geschäftsstelle ausgedient, soll aber durch Anbauten fit für eine weitere Nutzung gemacht werden. Da der bisherige Kiosk weichen musste, soll ein neuer Verkaufsstand am früheren Vereinsheim entstehen.

Die Stadt Korbach werde 180 000 Euro investieren, um das Gelände des Hauerstadions aufzuhübschen, berichtete Steuber. So soll unter anderem der Eingangsbereich neu gestaltet werden.

Der Vorsitzende Andreas Boltner hob hervor, dass dank der Stiftung Kuhaupts auch das Vereinsheim auf der Halbinsel Scheid gesichert sei. Neue Nutzungskonzepte für das Haus am Edersee mit einem Mehrwert für den Verein und seine Mitglieder würden derzeit vom Vorstand erarbeitet, erklärte Boltner.

Am Tag des Platzwechsels am 11. Mai will der TSV Korbach über das Konzept des Sport- und Gesundheitszentrums informieren. Die Veranstaltung findet in der Louis-Peter-Halle statt. Dort sollen sich zudem von 11 bis 16 Uhr die Abteilungen des Großvereins präsentieren, dazu gibt es viele Mitmachangebote, Vorträge und Workshops.  ahi/red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare