Riesenerfolg für Athlet des Budo-Clubs Bad Arolsen

Nick Gerhold deutscher Jugendmeister

+
Strahlender deutscher Jugendmeister: Nick Gerhold von Budo-Club Bad Arolsen.

Nürnberg/Arolsen. Drei hochmotivierte Athleten des Budo-Clubs Bad Arolsen waren bei den offenen Deutschen Jiu-Jitsu-Meisterschaften in der Disziplin Newaza (Bodenkampf) am Start. Einer des Trios hatte besonders viel Grund zur Freude: Nick Gerhold kehrte als deutscher Meister zurück ins Waldecker Land.

Bei den Jugendlichen der U 18 bis 73 Kilogramm musste Gerhold in einem sehr starken Feld bestehen. Von Beginn an lief es gut für den Arolser: Gegen Daniel Seitz (Jiu-Jitsu Alemao) gewann Gerhold vorzeitig durch eine Spezialtechnik.

Die knappe Punktniederlage gegen Bundeskader-Athlet Cornelius Miller vom PSV Wanzleben steckte er gut weg. Es folgten zwei Siege, gegen Heinrich Michel (Burghausen) und Kaderathlet Fabian Mußback (Norderstedt) war er vorzeitig Sieger. Nach dem vierten kampf stand fest: Der Trainingseifer hatte sich ausgezahlt, Nick ist deutscher Jugendmeister 2016.

Als „Krönung“ erhielt er noch eine Einladung zum Sichtungslehrgang für den Bundeskader. Auch Fernando Lino durfte zufrieden sein. Der Arolser Kampfneuling im Newaza holte bei den Senioren (Beginner) bis 77 Kilo den dritten Rang. (r)

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare