Tennis-Gruppenliga Damen

TV Odershausen mischt vorn mit

- Korbach. Odershausen. Zweiter Sieg im zweiten Spiel – mit dem 12:9 gegen Greifenstein spielen die Tennis-Damen vom TV Odershausen in der Gruppenliga oben mit. Frust schob dagegen Aufsteiger MSG Allendorf/Battenberg in Ebersburg.

Einen frustrierenden Sonntag erlebten die Spielerinnen der MSG Allendorf/Battenberg. Die Gruppenliga-Aufsteiger fuhren 150 km nach Ebersburg, um sich dort, kaum dass die Schläger ausgepackt waren, vor dem Regen zu flüchten. Dreieinhalb Stunden warteten sie, dann wurde die Begegnung abgebrochen. Gespielt waren insgesamt fünf Spiele im zweiten und vierten Einzel (Stand: 2:0 und 3:0 für die Gastgeberinnen); am 15. August treten Laura Inacker und Co. zur Neuansetzung am Rande der Rhön an. Odershausen – Greifenstein 12:9. Mit diesem Erfolg dürfte der TVO als aktueller Tabellendritter den Klassenerhalt als Rundenziel frühzeitig abhaken. Die Vorjahresaufsteiger gehören zu den drei noch ungeschlagenen Teams. Leichtes Spiel hatten gegen den Neuling aus Greifenstein die TVO-Spielerinnen an den Positionen eins und zwei, Christine Vaupel und Melanie Landau, die gegen ihre Gegenüber Heike Klimpke und Sandra Tiefenhoff jeweils nur zwei Spiele abgaben. Alles gegeben, und doch verloren, so bilanzierte Katharina Jacobs das dritte Einzel. Nach knallharten Ballwechseln und einer spannenden Partie unterlag sie in drei Sätzen Kathina Rücker. Auch Kathrin Vaupel musste in den dritten Satz. Nach Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz hatte sie im zweiten gepunktet, aber den entscheidenden dritten Satz holte ihre Gegnerin Karen Fischer mit 6:4. Ungefährdet brachte Petra Jacobs an Position fünf gegen Susen Alves den dritten Einzelsieg unter Dach und Fach. Leise Hoffnungen auf die Führung nach den Einzeln zerschlugen sich ebenfalls im Entscheidungssatz. Elke Vaupel hatte nach 6:4 im ersten Satz den zweiten denkbar knapp im Tiebreak abgegeben. Dann hatte die Greifensteinerin Katja Ulbricht mehr zuzusetzen und siegte mit 6:2.Also mussten zwei Doppelsiege herbei – und diesen Auftrag erfüllten die Gastgeberinnen. C. Vaupel/K. Jacobs und ließen Rücker/Fischer wenig Chancen, das zweite Doppel mit M. Landau/E.Vaupel machte gegen Tiefenhoff/Alves den Tagessieg perfekt. Die knappe Zweisatz-Niederlage von K. Vaupel/P. Jacobs gegen Klimpke/Ulbricht fiel da nicht so ins Gewicht.

Mehr Tennis lesen Sie in unserer Printausgabe am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare