Hessische Hallenmeisterschaften der Senioren

Peters, Domes und Kiel holen Goldene

- Stadtallendorf (WH). Starker Auftritt der heimischen Leichtathletik-Senioren bei den Hessenmeisterschaften in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf: Insgesamt durften sie sich elfmal Edelmetall anheften.

Zehn Senioren der beiden Leichtathletikkreise Waldeck und Frankenberg waren in den Altersklassen M/W 50 und älter am Start. Die besten Resultate lieferten Ingrid Peters (TSV Twiste) im Weitsprung, Marianne Domes (SV Dodenhausen) über 3000 m und Eckard Kiel (TSV Korbach) im Kugelstoßen – alle drei holten Gold. Besondere Freude gab es bei Kiel: Er legte eine blitzsaubere Serie – alle Versuche über 11,20 m – hin und gewann den Wettbewerb unangefochten mit 12,01 m. Eine noch nicht ganz ausgeheilte Zerrung stellte für Ingrid Peters vom TSV Twiste kein großes Handicap in der Altersklasse W 50 dar: Im Weitsprung holte sie sich mit 4,51 m Gold. Die Silbermedaille für 60 m in 8,97 Sekunden und Bronze im Kugelstoßen (10,59 m) rundeten die Erfolgsbilanz von Peters ab. Die 59-jährige Marianne Domes (SV Dodenhausen) lief die 3000 m in 13:27,75 Minuten und gewann damit ihre Altersklasse W 55.Auch andere Waldeck-Frankenberger Athleten zeigten sich in ihren Klassen erfolgreich: Andreas Linnemann (LG Eder), Herbert Wilke und Hubertus Henning (beide TSV Korbach) holten Silber, Gerhard Peters, Hans-Jürgen Schomberg (beide TSV Twiste) und Edwin Martin (TSV Korbach) gewannen Bronze.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare