Gutschein für Timo Nawroth, Grillparty fürs beste Team

Wertvolle Preise für die Besten im WLZ-Bundesliga-Tippspiel

+
Die Hauptgewinner auf dem blauen Sofa: Verena Niemann (WLZ-Marketing, hinten rechts) übergab die Preise des WLZ-Bundesliga-Tipps an die Teamsieger Manuel Stiebeler und Tanja Schneider (hinten) sowie in der Einzelwertung an (vorn v. links) Dirk Emde, Timo Nawroth und dieEhefrau des Drittplatzierten Martin Schmidt. 

Korbach – Wie viel Prozent ist Taktik, wie viel ist Glück? Und wie wichtig ist ein gutes Abschneiden beim Tippspiel zur Fußball-Bundesliga wirklich? Zur kleinen Runde Fachsimpelei wurde einmal mehr das Treffen der besten Mitspieler im WLZ-Bundesliga-Tipp in den Räumen der Waldeckischen Landeszeitung. 

Diese übergab am Donnerstag die Preise für die Toptipper der abgelaufenen Saison 2018/19. Im Foyer wartete schon das blaue Sofa auf die Preisträger – allen voran Timo Nawroth. Mit 320 Punkten hatte er sich Ende Mai den Gesamtsieg im beliebten Tippspiel geholt, an dem sich auch dieses Mal wieder rund 800 Waldeck-Frankenberger beteiligten. 

„Ich war nur einmal ganz vorne, ein paar Wochen vor Saisonende“, erinnerte sich Nawroth in der kleinen Feierrunde an die 34 Spieltag, an denen fast immer andere die Spitzenposition inne hatte, die am Ende zwischen zwei oder drei Tippern wechselte. Nur dann, als es zählte, war Timo Nawroth Erster: ganz zum Schluss.

Neue Schuhe sind fällig

Damit war der Hauptpreis dem Korbacher sicher: Dank eines 300-Euro-Gutscheins kann er bei Intersport Kettschau fleißig shoppen. „Wahrscheinlich gibt’s neue Fußballschuhe“, schmiedete der Gewinner bereits Pläne. Schließlich ist der 25-Jährige mit seinem Verein SG Eppe/Niederschleidern in die Kreisoberliga aufgestiegen – da seien wohl neue Treter fällig.

Wichtig ist auch die Tippkasse

Auch Dirk Emde holte sich seinen Preis persönlich ab. Platz fünf in der Endabrechnung (315 Punkte) bescherte ihm einen Hochdruckreiniger, den OBI in Korbach stiftete. Emde machte deutlich, dass die Rangliste beim WLZ-Spiel manchmal zweitrangig ist. „In unserer Tippgemeinschaft gibt es auch eine interne Rangliste. Und am wichtigsten ist, nicht Letzter an einem Spieltag zu sein.

„Das wird sonst teuer“, so Emde, der als langjähriger Jugendtrainer des TSV mit Trainerkollegen und Weggefährten vor sieben Jahren überlegte, auf welche Weise sie weiter verbunden bleiben könnten. Das Tippspiel war die Lösung. Und die Tippkasse füllt sich so sehr, dass man zuletzt davon zu viert zu ein Bundesligaspiel besuchen konnte.

Vor Emde landeten in der Einzelwertung als Zweiter noch der Frankenberger Manfred Ortner (319 Punkte), der einen 200-Euro-Gutschein von OBI gewann, und Daniel Lietz aus Netze, der für Platz vier mit einem Werkzeugkoffer inklusive Akku-Schrauber (spendiert von OBI) belohnt wurde. Der Willinger Martin Schmidt hatte ebenfalls 316 Punkte, wurde per Münzwurf aber als Dritter gekürt. 

Seine Gattin nahm den Preis, einen Gutschein (100 Euro) von Intersport Kettschau, von Verena Niemann vom WLZ-Marketing entgegen. Niemann dankte allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung die WLZ ein solches Spiel nicht anbieten könne. Auch Edeka Selbmann (Korbach) und der Bowling-Park im Bad Wildunger Ederblickzentrum gehörten dazu. Die meisten bleiben dem WLZ-Bundesliga-Tipp treu, der auch in der nächsten Saison 2019/20 wieder angeboten wird.

Teamsieger kommen aus Hatzfeld

Dafür nahmen sie den weiten Weg gern auf sich: Manuel Stiebeler und seine Freundin Tanja Schneider aus Hatzfeld nahmen die Glückwünsche für den Sieg im Teamspiel des WLZ-Bundesliga-Tipps entgegen. Ihre Tippgemeinschaft „Der gestiefelte Muskelkater“, zu der auch Schneiders Tochter Michelle und ihr Vater Hermann Vöbel gehörten, kletterte am letzten Spieltag mit 301 Punkten noch auf Rang eins und verdrängte die fast die gesamte Saison führenden „Oldies Netze“ noch auf den Silberrang. 

Das hatte das Quartett auch seiner Taktik zu verdanken, die bei manchen nicht beliebt ist, die ordentlich in die Hose gehen, aber auch Glück bringen kann: „Wir sprechen jede Woche alle Spiele zusammen durch und geben dann identische Tipps ein“, verriet Stiebeler. Das Team bekommt von der WLZ eine Grillparty spendiert, darf beim Metzger und im Getränkemarkt per Gutschein einkaufen. (schä)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare