Zehn Turniere im Kalender

Heimische Reitsaison startet Ende Juli in Bad Wildungen

Reiterin und Pferd über dem Hindernis
+
Lange nicht live gesehen: Reiterin und Pferd über dem Hindernis. Das Foto zeigt Daniela Hocke (Korbach) auf Friederike beim Reitturnier 2020 in Bad Arolsen.

Trotz sinkender Inzidenzen und erster Öffnungen: Bei den heimischen Reitvereinen ruht das Turniergeschehen nach wie vor. Ende Juli soll es weitergehen.

Korbach - Wegen Corona haben die Veranstalter in Vöhl und Korbach ihre eigentlich für den Juni vorgesehenen Turniere in den Spätsommer verschoben oder abgesagt. Der hessische Turnierkalender 2021 weist die erste Veranstaltung im Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg für den 23. bis 25. Juli aus: Der RV Bad Wildungen lädt zum Springturnier.

Große Werbung ist nicht nötig. Da auch die Amateurreiter seit Anfang Juni wieder an Turnieren teilnehmen dürften, sei ein großer Andrang auf die Meldelisten entstanden, berichtet der Adorfer Berufsreiter Markus Engelhard. „Die Anmeldungen erfolgen per Internet und man muss schon schnell sein, sonst sind die Starterfelder voll.“

Jutta Bonacker, Vorsitzende des Kreisreiterbundes, weist daraufhin, dass weiterhin nichts sicher sei und Terminänderungen stets möglich seien. Reiterinnen und Reiter sollten daher stets eine Auge auf die Turniere werfen, für die sie gemeldet haben. Dass „kaum etwas planbar ist“, bemerkt auch Patrick Viering, Vorsitzender des LRFV Bad Arolsen. Und dennoch hoffen die Bad Arolser auf ihr Turnier am letzten Augustwochenende. Reiner Möbus, Vorsitzender des RFV Gemünden, sagt: „Die Lage ist gefühlt katastrophal“, weil das Vereinsleben so lange stillgestanden habe.

Jutta Bonacker, aber auch Sportwartin Carolin Tassius-Diederich aus Vöhl wissen um die Nöte der von Corona gebeutelten Reitvereine. Tassius-Diederich verweist auf eine Studie, die die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit dem Max-Planck-Institut für Chemie erstellt hat: „Darin heißt es, dass die Ansteckungsgefahr in Reithallen gegen Null tendiere. Dagegen sei in Sattelkammern oder Sanitäranlagen, die weniger gut belüftet sind, das Infektionsrisiko durch Tröpfchen oder direkte Kontakte deutlich höher.“ Daher seien die Hygieneregeln weiterhin notwendig. (had/rsm)

Die Turniertermine

Bad Wildungen (23. bis 25. Juli) Springen und (31. Juli bis 1. August) Dressur
Volkmarsen (31. Juli bis 1. August) Dressur/Springen
Medebach (7. bis 8. August) Dressur
Lelbach (13. bis 15. August) Dressur/Springen
Rosenthal (21. bis 22. August) Dressur/Springen
Bad Arolsen (27. bis 29. August) Springen
Vöhl (4. bis 5. September) Dressur
Lelbach (12. September) Dressur/Springen
Vöhl (18./19. September) Springen
Gemünden (19. September) Dressur/Springen
(Aus: Hessische Turniertermine, (http://www.psv-hessen.de/sport/turniertermine.html). Stand 2.6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare