Zwei Titel für heimische Reiter in Nieder-Waroldern

Vielseitigkeit: Lara-Joy Paul Verbandsmeisterin

+
Dritter bei den Verbandsmeisterschaften der "Buschreiter": Christoph Fingerhut auf Le blue.

Nieder-Waroldern – Der heimische Kreisreiterbund darf sich über zwei am Wochenende errungene Verbandsmeisterschaften in der Vielseitigkeit freuen.

Die Lokalmatadorinnen Lara-Joy Paul bei den Junioren und Titelverteidigerin Celin Zimmermann (Junge Reiter) erhielten auf dem Vielseitigkeitsgelände in Nieder-Waroldern nach guten Leistungen verdient die Siegerschleife, auch wenn die zahlenmäßig große Konkurrenz fehlte.

Bei den Reitern wurde der Vizemeister 2017, Fabian Hayessen (RFV Gut Waitzrodt) vor Teamgefährtin Lyn Lisette Kailing Verbandsmeister. Auf Rang drei folgte Lokalmatador Christoph Fingerhut, der im Vorjahr in Wanfried noch Meister geworden war.

Kreismeisterschaften

Die Reiter des SV Nieder-Waroldern holten sich bei den Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit drei der vier Titel. Bei den jüngsten Jahrgängen siegte Lokalmatadorin Tessa Biermann vor Antonia Scheuch (Rosenthal-Willershausen) und Florentine Blume (RFV Bad Wildungen).

Verbandsmeisterin der jungen Reiter: Celin Zimmermann. Foto: bb

In der Klasse E freute sich die Korbacherin Louisa Tent über die Siegerschleife. Verbandsmeisterin Celin Zimmermann war natürlich auch der Primus im Kreis. In der Vielseitigkeit der Klasse L blieben alle drei Podestplätze in Nieder-Waroldern. Fingerhut siegte vor Paul und Johanna Fahle.

Turnier

Beim Turnier gewann Hayessen die schwerste Prüfung in der Vielseitigkeit der Klasse L mit 18 Startern. Den Grundstein legte er in der Dressur, die er souverän gewann. Das Waldecker Trio mit Fingerhut, Paul und Fahle belegte die Rängen acht bis zehn. Fingerhut war besonders stark im Geländeritt, konnte aber das Ergebnis der Springprüfung nicht mehr korrigieren. Zwölf Fehlerpunkte kosteten ihm eine wesentlich bessere Platzierung. Mit acht Fehlerpunkten beim Springen war auch Paul nicht zufrieden.

Die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A mit 31 Teilnehmer gewann Theresa Kisselbach (Waitzrodt) mit 40,50 Punkten vor Lokalmatadorin Zimmermann auf Limbo Lady. Die Twistetalerin Leonie Illian belegte Rang 13.

Verbandsmeisterin der Junioren: Lara-Joy Paul. Foto: bb

In der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E siegte die Korbacherin Tent mit Mira und legte gleich in der Dressur dafür den Grundstein. Mit ihrem zweiten Pferd Chinella Argentina wurde Tent auch auf Rang drei platziert. In den Nachwuchsprüfungen zeigten die heimische Teilnehmer gute Leistungen. Biermann belegte im Gelände-Reiterwettbewerb Rang vier, Teamgefährtin Mia Piecha wurde Sechste. Die Rosenthalerin Antonia Scheuch wurde Zweite im Springreiter-Wettbewerb.

Im kombinierten Gelände Einsteigerwettbewerb wurde Biermann vor Scheuch Dritte. In der Hunterklasse belegten Lisa Fieseler-Becker (RFV St. Kilian Lelbach) und Christina Grebe (Bad Arolsen) die Ränge zwei und drei.

„Vor 15 Jahren haben wir unser erstes Turnier ausgetragen. Es freut uns sehr, was aus dieser Veranstaltung geworden ist. Einfach toll, wie sich unsere Helfer immer wieder engagieren und mit Herzblut dabei sind“, freute sich Sylvia Balduff vom gastgebenden Verein.

Viel Lob gab es auch vom zweiten Vorsitzenden des PSV Kurhessen-Waldeck, Joachim Sommer und vom Stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisreiterbundes, Erik Rasner, die das Gelände, die beide Bodenbeschaffenheit und die perfekte Organisation lobten.  (bb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare