Frühlingsreitturnier zur Saisoneröffnung mit 780 genannten Pferden

Dressur bis zur S**-Klasse in Vöhl

Auch wieder in Vöhl dabei: Sebastian Holtgräve-Osthues (Büren), der im Vorjahr Sieger im S-Springen mit Stechen war. Foto: bb

Vöhl. Das erste Freiluftturnier der neuen „grünen Saison“ steht im heimischen Kreisreiterbund in Vöhl auf dem Programm – und hat es gleich in sich. Als einziges von zwei Turnieren im Landkreis bietet es in Dressur und Springen Prüfungen der S-Klasse.

Drei Tage steht die Reitanlage am Homberg im Fokus der Pferdesportler – auch dank des Feiertags. Das Frühlingsturnier des Reit- und Fahrvereins Vöhl beginnt am Samstag, wird am Sonntag fortgesetzt und endet nach einem Tag Pause mit großem Dressursport am 1. Mai.

780 Pferde genannt

„Wir haben ein erfreuliches Nennungsergebnis mit 780 Pferden und 360 Teilnehmern“, freut sich die Vorsitzende des RuFV Vöhl, Astrid Döhler, auf ein spannendes Turnier. „Unser bestes Geläuf bietet optimale Bedingungen bei jedem Wetter, wir hoffen auf viele Zuschauer.“

An den beiden ersten Tagen finden auf dem Hauptplatz Springprüfungen bis zur Klasse S* statt, zeitgleich in der Halle Einsteiger- sowie Dressurprüfungen bis zur Klasse M*. Höhepunkt des Samstags ist sicherlich das abschließende Springen der Klasse M** mit Siegerrunde (Beginn 17.45 Uhr). Ebenfalls auf dem Hauptplatz startet am Sonntag um 16 Uhr das S*-Springen mit Stechen. Drei M-Prüfungen komplettieren das anspruchsvolle Programm. Es umfasst auch wieder das „Martin-Göbel-Gedächtnisspringen“, ein Mannschaftswettbewerb der Klasse A**

Gemeldet haben so erfolgreiche Springreiter wie Markus Friedel, Daniel Erd, Frank Plock oder Vorjahressieger Sebastian Holtgräve-Osthues. „An den drei Turniertagen findet hochklassiger und spannender Sport statt. Dafür haben die Mitglieder des Vereins im Vorfeld wieder emsig gearbeitet, um bestmögliche Bedingungen für alle Teilnehmer und Zuschauer zu schaffen“, erklärt das Vöhler Vorstandsmitglied Dr. Christiane Spreckelsen. Und verweist auf ein „gewohnt reichhaltiges gastronomisches Angebot und unsere bekannte und sehr geschätzte Tombola“.

Dressur am 1.Mai hochkarätig besetzt

Für die Dressurfreunde hat der gastgebende Reitverein am Maifeiertag sportlich Hockarätiges im Angebot. Der dritte Turniertag beginnt im wahrsten Sinne dynamisch. Erste Prüfung ist eine M**-Dressur, deren Beginn sich nach dem Meldeschluss (am Vorabend) richtet. Ab 12 Uhr startet die Dressurprüfung der Klasse S*. Der Höhepunkt dann zum Schluss: die S**-Dressur (Nennschluss 12 Uhr).

Am letzten Turniertag haben nationale erfolgreiche Reiter genannt. Zugpferde sind vor allem Marion Wiebusch, in der deutschen Rangliste aktuell die Nummer sieben und Claudia Rassmann, aktuelle Nummer 28 in Deutschland und Nummer vier in Hessen, oder Philipp Hess, derzeit Nummer sechs in Niedersachsen.

Schon jetzt möchte der Vöhler Reitverein auf ein weiteres Ereignis hinweisen. Am 11. und 12. Mai wird der Freizeitreitercup des Pferdesportverbands Hessen ausgetragen. Die Teilprüfung wird erstmals in Vöhl ausgerichtet. (bb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare