Fußball-Kreispokal Frankenberg

Röddenau wirft Bunstruth/Haina raus, letzter B-Ligist draußen

+

- Frankenberg (schä). Drei A-Ligisten und der „Klassenprimus“ bilden das Feld im am 28. Juli sattfindenden Halbfinale des Krombacher-Kreispokals: Mit dem SV Ellershausen ist gestern Abend der letzte „Underdog“ zu Hause gegen Laisa/Berghofen ausgeschieden. Aus im Viertelfinale auch für Kreisoberligist Bunstruth/Haina. Die SG fand im TSV Röddenau beim 2:3 ihren Meister.

Titelverteidiger Ederbergland und der TSV Gemünden gewannen jeweils standesgemäß mit 3:0 in Willersdorf bzw. Asphe und stehen ebenfalls im Halbfinale. Dort trifft Röddenau auf den FCE, Laisa empfängt Gemünden.

Röddenau – Bunstruth/Haina 3:2 (1:1) . Tore 0:1 Cona (3.), 1:1 Grebe (10./FEM), 2:1 Dehnert (48.), 3:1 Kubis (78.), 3:2 Cona (88.). Zunächst sah es nach einem guten Abend für den klassenhöheren Gast aus. Doch Röddenau war kaum geschockt, und der gefoulte Grebe traf per Elfer zum 1:1. Bis zur Pause hielt der Gästekeeper seine Farben im Spiel; er parierte dreimal gegen Naumann sowie gegen Zich (14., 40.) und Kubis (30.). Außerdem vergab Hönig, während bei Bunstruth/Haina nur Yüksel, der drüber schoss, eine gute Chance besaß.Nach dem Wechsel verlief die nur phasenweise temporeiche Partie ähnlich. Nach Dehnerts 20-Meter-Hammer ins Kreuzeck war der TSV weiter die bessere Elf, und Kubis aus dem Gewühl machte den Sack zu. Cona, der vorher am glänzenden FInger scheiterte (77.), verkürzte nur noch.

Willersdorf – Ederbergland 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Schneider (10.), 0:2 Biesenthal (53.), 0:3 Ellerich (65.). Eine Stunde lang hielten sich die tief stehenden Willersdorfer wacker. nach Schneider Freistoß ins Dreieck zum 0:1 ließ der SVW wenig zu, hatte durch Klambauer sogar die große Ausgleichsmöglichkeit (38.), später vergab Nils Krautwald noch gegen Casella (50.). Erst in der letzten halben Stunde fand der FCE mehr Lücken und nutzte seine spielerische Überlegenheit.

Ellershausen – Laisa/Berghofen 0:2. Tore: 0:1, 0:2 Eric Mohr (67., 87.).Die Gäste taten sich gegen kampfstarke Ellersahäuser auf dem kleinen Platz recht schwer. Allerdings war der B-Ligist im pech, dass er vor dem Rückstand die vereinzelten guten Konterchancen ausließ. So wurde SG-Neuzugang Eric Mohr zum Matchwinner.

Simtshausen/Asphe/Treisbach – Gemünden 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Hofmann (51.), 0:2 Justus (70.), 0:3 Holzapfel (90.). Nur bis zur Pause hatte auch die SG ihre Chancen, wenngleich der Gast leichte Vorteile hatte. Nach der Pause spielte nur noch Gemünden und gewann unter der ausgezeichneten Leitung von Schiri Ralf Wenzel verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare