Zwei Tage, 16 Prüfungen und Wettbewerbe

Saisonstart in der Willinger Reithalle

Willingen - Das hat schon Tradition im Kreis Waldeck-Frankenberg: Bevor die "grüne Saison" mit den Freiluftturnieren beginnt, richtet der RFV Willingen Mitte April seine "Rider’s Open" in der Halle aus. Rund 400 Nennungen liegen für die Prüfungen und Wettbewerbe am Samstag und Sonntag vor.

Für den Willinger Verein ist das Jahr 2014 ein besonderes; vor 50 Jahren wurde er gegründet. Groß gefeiert wird das im Sommer mit einem Fest, aber auch die Turniere - Mitte Juli auf dem Reitplatz am Fuße des Ettelsbergs und jetzt in der Halle - sind Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten. Vielleicht haben die Upländer auch sportlich Grund zur Freude: Julia Koch, Mandy Rabe, Denise Hagenacker und Joeraine Klocke gehen am Wochenende für den RFV in verschiedenen Prüfungen an den Start.

Insgesamt sind 16 Prüfungen und Wettbewerbe ausgeschrieben. Jeweils bis Mittag werden Dressuren bis zur Klasse M* ausgetragen, am Nachmittag dann Springen, wobei die L-Prüfung mit Stechen am Sonntag um 17.30 Uhr einen sportlichen Höhepunkt darstellt; 17 Meldungen liegen dafür vor. Eine Besonderheit ist das Mannschaftsspringen der Klasse A*, das vorher ab 16 Uhr stattfindet.

Gemeldet haben - neben den Willingerinnen - beispielsweise die Dressurreiter Daniel Balzer (RFV Rosenthal-Willershausen), Jutta Freudenfeld-Waid (RV Bad Wildungen) und Alexandra Richter (LRFV Arolsen), die unter anderem um den Sieg in der Dressurprüfung der Klasse M* am Sonntagvormittag konkurrieren. Carina Pöttner (RFV St. Kilian Korbach-Lelbach), Andreas Hocke (RFV Korbach) und der für den LRFV Diemelsee reitende Kalin Nedeltchev sind einige der Anwärter auf vordere Platzierungen in den L-Springen.

Der Verein freut sich über Zuschauer, der Eintritt in der Reithalle am Ettelsberg ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare