Hessische Meisterschaften Bogenschießen

265 schießen in Korbach um die Titel

- Korbach (vk/mn). Hessens beste Bogenschützen kommen am Wochenende nach Korbach. Zum siebten Mal richtet der BSC hessische Hallenmeisterschaften aus. „Mittlerweile haben wir Routine“, sagt der erste Vorsitzende Gernot Jansen.

Eines ist freilich anders als bisher: Der Landesverband hat die Titelkämpfe getrennt – in der Kreisstadt treten am Samstag und Sonntag (Beginn jeweils um 9 Uhr) in der Großsporthalle auf der Hauer die Männer und Frauen, Juniorinnen und Junioren sowie Altersschützen und Senioren vor die 26 Scheiben. Die Schüler und Jugendlichen ermitteln eine Woche später, am Samstag, 6. Februar, im südhessischen Dietzenbach ihre Hessenmeister. 265 Aktive haben sich über die Kreis- und Gaumeisterschaften in den vier Disziplinen Recurve-, Blank-, Compound- und Langbogen qualifiziert. Die Gastgeber um Gernot Jansen sind besonders gespannt auf das Abschneiden von Meik Fekeler. Der BSC-Schütze ist Titelverteidiger mit dem Blankbogen. „Er hat sicher eine ganz große Chance auf den ersten Platz“, sagt Jansen. Ähnliches gilt für Isabel Viehmeier aus Bad Wildungen in der Recurveklasse der Juniorinnen. Allerdings hat die Nationalkader-Schützin aus Bad Wildungen in Carina Sauerwald von der SG Neu-Isenburg eine starke Rivalin.Die heimischen Farben in der Schützenklasse vertritt Jan Heimbeck vom SV Arolsen. Seine Frau Petra, die Bad Wildungerinnen Silvia Viehmeier und Anke Seumer sowie die für den SV Zierenberg schießende Astrid Dressler aus Arolsen spannen den Bogen im Turnier der Damen. In der Altersklasse hat Helga Jäger aus der Badestadt gemeldet. Außerdem starten Ulrich Paar und Heiko Matzen für den BSC Korbach.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare