Hauptpreise des Bundesliga-Tipps übergeben

Siege, die kein Zufall sein können

Glückliche Gewinner: Chefredakteur Jörg Kleine (Dritter von links) und Sportredakteur Stefan Weisbrod (links) übergaben die Preise an Jörg Brezina vom Team „Mission Titelgewinn“ (von links), Einzelsieger Lars Wawrczeck sowie Hartmut Weber, Silke Weber, Patrick Grebe, Fabian Weber und Silas Weber von der Mannschaft „Die Experten“.
+
Glückliche Gewinner: Chefredakteur Jörg Kleine (Dritter von links) und Sportredakteur Stefan Weisbrod (links) übergaben die Preise an Jörg Brezina vom Team „Mission Titelgewinn“ (von links), Einzelsieger Lars Wawrczeck sowie Hartmut Weber, Silke Weber, Patrick Grebe, Fabian Weber und Silas Weber von der Mannschaft „Die Experten“.

Korbach - Mehr als 1200 Personen haben sich in der Hin-runde am Bundesliga-Tipp von WLZ und FZ beteiligt. 123 Punkte hatte Lars Wawrczeck erreicht - und damit den Hauptpreis gewonnen. Den bekam er nun von Chefredakteur Jörg Kleine überreicht. Auch die Teamspiel-Sieger hatten Grund zur Freude.

Von wegen Glück: Lars Wawrczeck muss Ahnung vom Fußball haben. Seit es den Bundesliga-Tipp von WLZ und FZ gibt - das Tippspiel startete im Sommer 2011 - machte der Korbacher immer mit. Einen achten und einen 13. Platz erreichte er bisher. „Kurioserweise immer in der Hinrunde“, berichtete der 44-Jährige. Diesmal lief es für ihn in der ersten Hälfte der Saison noch besser: Mit 123 Punkten aus den 152 ausgetragenen Partien - das auf Ende Januar verlegte Spiel des FC Bayern in Stuttgart blieb unberücksichtigt - gewann er die Einzelwertung.

„Immer wieder so gut abzuschneiden, das kann kein Zufall sein“, sagte WLZ-FZ-Chefredakteur Jörg Kleine, der dem HSV-Fan seinen Preis, ein Samsung Galaxy Tab 10.1, überreichte. „So was habe ich noch nicht, kann aber auf jeden Fall was damit anfangen“, sagte Wawrczeck. Eine Möglichkeit: Er kann auf dem Tablet-PC seine Heimatzeitung lesen. Abonnent ist er bereits, Zugangsdaten fürs E-Paper hat er auch. Er muss sich nur noch die kostenlose WLZ-FZ-App runterladen, dann kann er sich einloggen.

Zwei Teams teilen sich Preis

In der Einzelwertung gab es ein eindeutiges Ergebnis, im Teamspiel waren hingegen zwei Mannschaften am Ende der Halbserie punktgleich. Eigentlich sagen die Regeln, dass in einem solchen Fall gelost wird. Doch nach kurzer Rücksprache mit den Teamleitern der Mannschaften „Die Experten“ und „Mission Titelgewinn“ war klar: Der Preis wird geteilt.

Jeweils 108 Punkte hatten die beiden Teams am Ende auf dem Konto. Statt einer Grillparty im Wert von 200 Euro erhielten sie nun jeweils einen 100-Euro-Gutschein von Fleischereien. Teamleiter Jörg Brezina nahm den Preis für „Mission Titelgewinn“ entge-gen. Der Volk-marser bildet die Mannschaft gemeinsam mit seinem Schwiegervater Günther Senftner, Nichte Denise Senftner, Schwager Dirk Schwesinger sowie Ulrike und Klaus Loske aus Frankenberg. Die Mitglieder tippen seit dem Start des Tippspiels mit und erreichten bereits vordere Einzelplatzierungen; beispielsweise gewannen Loskes vor einem Jahr den zweiten und den dritten Preis. Nun reichte es in der Gemeinschaftswertung zum (geteilten) Sieg.

„Die Experten“ wurden ihrem Namen hingegen bereits in der Hinrunde der vergangenen Saison gerecht, als die Goddelsheimer (damals noch zu viert) Platz eins belegten. Zum Familienteam aus Silke, Hartmut und Silas Weber sowie Marianne Huneck stieß seitdem mit Fabian Weber ein weiterer Angehöriger hinzu. Mit ihm wechselte Patrick Grebe von den „Goddelsheimer Bluthunden“, die ihrerseits auch schon einmal beste Mannschaft waren. „In Goddelsheim muss es viele Bundesliga-Fach-leute geben“, erkannte Kleine.

Gemein ist allen Gewinnern, dass sie bereits seit langer Zeit Fußball-Ergebnisse tippen; früher im privaten Rahmen und bei anderen Anbietern, inzwischen beim Tippspiel von WLZ und FZ. „Das ist eine tolle Sache“, sagte Wawrczeck. „Häufig wird nicht nur über die Spiele in der Bundesliga geredet, sondern auch, wie getippt wurde“, ergänzte er. „Machen Sie weiter mit“, appellierte Kleine an die Spieler.

Schließlich gab es noch ein kleines Extra: Der Chefredakteur führte die erfolgreichen Tipper durch das Redaktionsgebäude in Korbach, ging dabei auch auf die Geschichte von WLZ und FZ ein. „Auch mal interessant zu sehen, wie und wo die Zeitung entsteht“, sagte Hartmut Weber; eine Ansicht, die die übrigen Gewinner teilten.

Tippabgabe wieder möglich

Wie in den vergangenen Jahren beginnt der Bundesliga-Tipp zur Rückrunde wieder aufs Neue. Die angelegten Accounts bleiben bestehen, neue Anmeldungen sind möglich. Zudem können neue Teams gebildet oder bislang nur einzeln aktive Teilnehmer in bestehende Mannschaften aufgenommen werden. Tipps für die Rückrundenspiele - der 18. Spieltag findet am übernächsten Wochenende statt - können bereits jetzt unter www.wlz-fz.de/bundesligatipp abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare