Im Einzel als 19. drittbester Deutscher am Kulm - "Sehr happy"

Stephan Leyhe fliegt bei WM im DSV-Team 

+
Platz 19 bei seinem WM-Debüt im Skifliegen: Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen. 

Stephan Leyhe hat den 19. Platz bei der Skiflug-WM am Kulm belegt. Beim Sieg des Slowenen Peter Prevc nach nur drei Durchgängen war der Schwalefelder drittbester deutscher Skispringer und wurde anschließend für den Teamwettbewerb an diesem Sonntag nominiert. 

Leyhe zeigte schon im Probedurchgang mit einem Flug über die 200 Meter, dass er bessere Form mitbrachte als am ersten Tag. Im Wertungsdurchgang, dem insgesamt dritten der WM-Konkurrenz, landete er dann bei 205 Metern. Toni Innauer, Co-Kommentator bei der Liveübertragung im ZDF, bescheinigte ihm einen Supersprung. Und Bundestrainer Werner Schuster kommentierte: "Mit Stephan Leyhe bin ich zufrieden."

Auch Leyhe selbst war angetan. "Zweimal 200 Meter fliegen, das macht einfach einen Riesenspaß", ließ er anschließend wissen. "Sehr happy" sei er über seine Nominierung für den Mannschaftswettbewerb. "Für heute heißt es dann noch ein bisschen ausruhen für morgen", teilte er mit. 

Ein viertes Mal mussten Leyhe und die 29 anderen Springer nicht über die Schanze in Bad Mitterndorf. Der wechselnde Wind hatte schon im Auftaktdurchgang ganz unterschiedliche Bedingungen herbeigeführt und eine kurze Unterbrechung erzwungen. Als der Wind immer stärker wurde, sagte die Jury die vierte Runde ab.

Den Titel holte sich mit Schanzenrekord von 244 Metern Peter Prevc vor Kenneth Gangnes (Norwegen) und dem Österreicher Stefan Kraft. Titelverteidiger Severin Freund verbesserte sich am zweiten WM-Tag um einen Rang auf Platz sechs, zweitbester Mann aus dem Team von Werner Schuster wurde Richard Freitag als Achter. Andreas Wellinger landete nach einem Sturz in der Probe bei guten 211,5 Metern und kam auf Rang 14. Schuster nominierte das Trio anschließend zusammen mit Leyhe für das Teamfliegen am Sonntag (ab 14 Uhr). Der fünfte DSV-Springer am Kulm, Andreas Wank, wurde auf Platz 28 notiert.

   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare